Ein Finanzplan zum Sparen
Academic Life, Thesis Knowhow, Tips, Tricks & Tools

Studentenrabatte – Tipps zum Sparen!

Im Studium ist das Geld meist knapp. In unserem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Deinen Geldbeutel geschickt schonen kannst. Viele Studentenrabatte zahlen sich richtig aus! Wir haben Dir die besten Rabattangebote zusammengestellt.
 

 

Studentenrabatte für alle Fälle

Es ist allgemein bekannt, dass Studierende chronisch knapp bei Kasse sind. Zwar winken nach dem Abschluss zumeist gute Einstiegsgehälter für Absolventen, aber die monatlichen Kosten eines Studiums sind nicht zu unterschätzen und so gestaltet sich die Finanzierung nicht immer einfach. Darum heißt es bis zum Berufseinstieg für viele Studenten: sparen, sparen, sparen. Doch auch mit kleinem Budget musst Du nicht gleich auf alles verzichten. Als Student kannst Du von zahlreichen Studentenrabatten profitieren und so Deinen Geldbeutel schonen. Dabei gibt es Vergünstigungen für Studierende in fast allen Bereichen des täglichen Lebens: Ob bei Technik, Freizeit oder Internet- und Handyvertrag – hier kannst Du an vielen Ecken bares Geld sparen!
 
 
Verschiedene Produkte von Apple

Studentenrabatte für Hardware und Software

 

Hardware

Studieren ohne Laptop? Undenkbar! Egal, ob beim Schreiben von Hausarbeiten in der Bibliothek oder beim Mitlesen des Skripts während der Vorlesung – auf ein ordentliches Notebook können Studentinnen und Studenten während des Studiums auf keinen Fall verzichten. Da diese aber nicht immer ganz billig sind, lohnt es sich hier besonders, auf Rabatte zu achten. Studentenrabatte erhältst Du dabei sowohl bei den Herstellern selbst (auch bei großen Marken wie z. B. Apple, Lenovo, Samsung, HP oder Sony) sowie in bestimmten Online-Shops, z. B. bei notebooksbilliger.de, die verschiedene Marken zum Studententarif anbieten. Auch bei anderen Produkten wie Smartphones, Tablets oder Kopfhörern gibt es lohnende Rabatte für Studenten.
 

Software

Daneben können Studierende auch bei der Software sparen: Adobe und auch Microsoft bieten für ihre Software (z. B. Adobe Creative Cloud oder Microsoft Office) verschiedene Studententarife an. So kannst Du die Software günstig nutzen! Beachte nur, dass Du diese manchmal nur in leicht abgespeckter Version günstiger bekommst.
 
 
Ein Mann, der mit seinem Tablet im Internet surft.

Studententarife für Internet- und Handyverträge

Ohne Internet und Handyvertrag lohnen sich Laptop und Smartphone eher nicht – doch zum Glück gibt es auch hier bei fast allen Anbietern vergünstigte Tarife für Studenten. Gerade bei Mobilfunktarifen bekommst Du im Studium und in der Ausbildung Rabatte auf den Monatsbeitrag und oft auch zusätzliches Datenvolumen. Übrigens: Bei einigen Anbietern kannst Du verschiedene Flats gegen zusätzliches Datenvolumen tauschen. Vergleiche doch mal die unterschiedlichen Tarife für Studenten und junge Leute!
 
 
Viele Zeitschriftenstapel

Rabatte für Zeitungen und Zeitschriften

Viele Zeitungen und Zeitschriften, z. B. Die Zeit, bieten ihre Abonnements für Studierende zu ermäßigten Preisen an. Möchtest Du nicht direkt ein Abo abschließen, gibt es außerdem die Möglichkeit, ein kostenloses Probeabonnement zu bekommen. Dabei kannst Du für einen bestimmten Zeitraum in die Zeitung oder Zeitschrift „hinein schnuppern“. Denke aber daran, dass auch das Probeabo rechtzeitig gekündigt werden muss, wenn Du nicht vorhast, dauerhaft in das normale Abonnement zu wechseln.
 
 
Ein DJ, der sich gerade Kopfhöhrer aufsetzt.

Als Student bei Premium-Mitgliedschaften sparen

Im Studium kannst Du nicht nur bei Produktkäufen sparen: Unter anderem bei Amazon Prime, Spotify Premium oder Apple Music hast Du Zugriff auf vergünstigte Premium-Mitgliedschaften. Beispielsweise kannst Du als Prime Student-Mitglied Amazon Prime ein Jahr lang kostenlos und danach zum vergünstigten Preis nutzen.
 
 
Kreditkarte

Rabattangebote für Girokonten und Bankgebühren

Ohne Girokonto wirst Du heutzutage nicht weit kommen. BAföG, das Gehalt aus dem Nebenjob, mit der EC-Karte im Supermarkt einkaufen – ohne Girokonto geht es nicht. Allerdings fallen ab einem bestimmten Alter (je nach Bank unterschiedlich) für die Nutzung Kontoführungsgebühren an. Als Student kannst Du jedoch auch hier sparen: Legst Du der Bank Deinen Immatrikulationsnachweis vor, kannst Du je nach Bank unterschiedliche Vergünstigungen erhalten. Diese können u.a. aus dem Erlass der Kontoführungsgebühren, aber auch aus einer kostenlosen EC- oder Kreditkarte bestehen. Da die Art des Studentenrabatts je nach Bank stark variieren kann, solltest Du Dich nicht nur bei Deiner Bank beraten lassen. Nimm Dir die Zeit und vergleiche unterschiedliche Angebote! So holst Du das Beste aus dem Rabatt heraus.
 
 
Eine Gruppe junger Menschen angelehnt an ein Auto

Studentenrabatte beim Reisen

Reisen ist teuer und als Student kann man sich keinen Urlaub leisten? Falsch! Denn auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, viel Geld zu sparen und von Studentenrabatten zu profitieren. So bieten manche Airlines Studenten-Rabatte für Flüge, daher solltest Du hier die unterschiedlichen Angebote gut vergleichen. Du fährst am Wochenende häufig mit dem Zug zurück in die Heimat oder in ferne Städte? Dann lohnt sich eine Bahncard für Dich! Für junge Leute unter 27 Jahren gibt es die Bahncard 25 und die Bahncard 50 zu einem stark vergünstigten Preis. Bist Du eher mit dem Auto unterwegs, kannst Du auch bei der ADAC-Mitgliedschaft einen Studentenrabatt einstreichen und musst statt 49 € nur 37 € im Jahr zahlen.
 

Tipp: Sparen mit der ISIC

Kennst Du außerdem schon die International Student Identity Card (ISIC)? Mit dieser erhältst Du über 42.000 Vergünstigungen in 130 Ländern, die über die allgemein gewährten Rabatte für Studierende hinausgehen. Rabatte gibt es hier für vergünstigte Eintritte in Museen und Freizeitparks, bei Handyanbietern, für Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr. Wie Du die ISIC bekommst? Ganz einfach für 15 € über ein Online-Formular oder an über 400 Ausgabestellen, an denen Du sie direkt beantragen kannst.
 
 
Eine Frau, die am Strand Yoga macht.

Als Student bei Versicherungen sparen

 

Krankenversicherung

Im Studium kannst Du bis zum 25. Lebensjahr bei Deinen Eltern in der Familienversicherung mitversichert bleiben. Danach musst Du Dich selber versichern. Glücklicherweise kannst Du aber vom Studententarif der Krankenversicherungen profitieren. Dabei musst Du Dich zunächst entscheiden, ob Du Dich privat oder gesetzlich versichern möchtest. Die private Krankenversicherung (PKV) ist für Studenten oft sehr viel günstiger als die gesetzliche (GKV), aber dies zahlt sich oft nicht dauerhaft aus. Achte darauf, dass sich die Leistungen der jeweiligen PKVs unterscheiden – vergleiche die Angebote also gut! Bedenke auch, dass Du mit der Entscheidung für eine PKV nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung zurück wechseln kannst. Entscheidest Du Dich für die GKV, solltest Du auch hier beachten, dass die Leistungen trotz ähnlicher Beiträge unterschiedlich sind. Daher lohnt es sich auch hier für Dich, die Konditionen zu vergleichen und Deine Krankenkasse mit Sorgfalt auszuwählen.
 

Auslands- und Reisekrankenversicherung

Planst Du ein Auslandssemester, ein Auslandspraktikum oder eine Reise ins Ausland, kommst Du an einer Auslandskrankenversicherung nicht vorbei. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten greift Deine inländische Krankenversicherung in der Regel nicht mehr. Nutze auch für diese Versicherungen die Studentenrabatte! Achte auch auf zeitlich begrenzte Aktionen, die sich für Dich lohnen können. Reist Du nur bis zu acht Wochen ins Ausland, kannst Du Dich auch für eine Reisekrankenversicherung entscheiden. Denn auch hier übernimmt Deine normale Krankenversicherung bei einem Unfall oder Krankheit nur bedingt die Kosten!
 
Du willst noch mehr darüber wissen, welche Versicherungen Du als Student brauchst? Hier haben wir Dir alles Wichtige zum Thema Versicherung zusammengestellt!
 

Zusammengefasst: Sparen, sparen, sparen

Hast Du schon gewusst, dass Du als Student auch in Apotheken sparen kannst? Gerade in Universitätsstädten gibt es einige Apotheken, die für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente Studentenrabatte anbieten. Nachfragen lohnt sich!
 

Als Student kannst Du in vielen Bereichen von Studentenrabatten profitieren:
 

  • Hardware (z. B. Laptops, Smartphones, Kopfhörer etc.)
  •  

  • Software (z. B. Adobe Creative Cloud, Microsoft Office)
  •  

  • DSL- und Mobilfunktarife
  •  

  • Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements
  •  

  • Premium-Mitgliedschaften (z. B. Amazon Prime, Spotify Premium)
  •  

  • Girokonten, Kreditkarten und Bankgebühren
  •  

  • Reisen (International Student Identity Card ISIC, Bahncard etc.)
  •  

  • Kranken- und Auslandskrankenversicherung
  •  

  • Apotheken

 
Apropos Geld – wusstest Du, dass es gar nicht so schwierig ist ein Stipendium zu bekommen? Wir zeigen Dir, was Du über die Bewerbung um ein Stipendium wissen musst! In unserem Blog findest Du außerdem viele weitere Tipps rund um das studentische Leben. Du hast ein Wahnsinnsschnäppchen gemacht? Dann berichte anderen Studierenden davon in unserem akademischen Forum!
 
Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Schnäppchenjagd!
 
 
Finde Dein Thema Booste Deine Umfrage Stöbere in den Jobs Zum Forum