Einstiegsgehalt
Career

Das Einstiegsgehalt von Hochschulabsolventen

Viele Hochschulabsolventen fragen sich gegen Endes ihres Studiums, wie hoch wohl ihr Einstiegsgehalt ausfallen wird. Welches Gehalt erwartet Absolventen beim Direkteinstieg oder als Trainee? In welchem Bundesland verdienen Absolventen eigentlich am meisten? Welchen Einfluss hat der Abschluss auf das Gehalt? Das Team Thesius hat Dir eine Zusammenfassung der wichtigsten Faktoren zusammengestellt.
 

Das Einstiegsgehalt von Absolventen nach Bundesland

Bist Du ein Absolvent und planst Deinen Berufseinstieg in Baden-Württemberg, Bayern oder Hessen? Dann herzlichen Glückwunsch! Du zählst vermutlich zu den Höchstverdienern unter den Berufseinsteigern Deiner Branche. Durchschnittlich verdienen Absolventen hier zwischen 44.000 und 45.999 € im Jahr. Gleichzeitig steigen die Hochschulabsolventen in den sog. „neuen“ Bundesländern mit dem niedrigsten Bruttojahresgehalt ein. Ihr Einkommen variiert zwischen 35.000 und 39.999 € im Jahr.
 

Einstiegsgehälter nach dem Studium in verschiedenen Branchen

Du hast es Dir wahrscheinlich schon gedacht: Die Chemie- und Pharmaindustrie sowie die Automobilbranche und Banken bieten nach wie vor die höchsten Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen. Freizeit, Touristik, Marketing, Bildung und Training gehören hingegen zu den Flop-Branchen.
 

Das Einstiegsgehalt nach Studiengängen

Außerdem beeinflusst Dein Studiengang die Höhe Deines Einstiegsgehaltes. Mediziner stehen mit 52.036 € Bruttojahresgehalt immer noch auf dem ersten Platz, noch vor den Ingenieuren und Naturwissenschaftlern. Die niedrigsten Gehälter erhalten die Geistes-, Kultur- und Erziehungswissenschaftler mit 31.000 bis 33.000 €.
 

Einstiegsgehalt nach Abschluss: Bachelor vs. Master

Generell verdienen Berufseinsteiger mit einem akademischen Abschluss im Schnitt 35% mehr als Nicht-Akademiker. Aber auch der Masterabschluss bringt im Vergleich mit Bachelorabsolventen durchschnittlich 9% mehr Gehalt. In den Branchen Recht, Finanzwesen, Einkauf und Logistik lohnt er sich übrigens besonders.
 

Das Einstiegsgehalt nach dem Rating der Hochschule

Auch die Wahl der Hochschule oder Universität kann das Gehalt beeinflussen, schließlich existiert für jede Branche ein Rating der Hochschulen. So verdienen Ingenieure, die die Technische Universität in Darmstadt absolviert haben, bereits beim Einstieg 6.000 € mehr als die Absolventen der Technischen Universität in München. Ein Abschluss in München, Gießen oder Köln verspricht hingegen die größten Gehälter für die Wirtschaftswissenschaftler. Ein Abschluss in Münster, Mainz oder Stuttgart zahlt sich wiederum für Naturwissenschaftler aus.
 

Das Einstiegsgehalt von Akademikern: Weitere Faktoren

Generell gilt: Je größer ein Unternehmen ist, desto mehr zahlt es seinen Berufseinsteigern. Auch bei der Eintrittsform ins Unternehmen gibt es durchaus Unterschiede: Bei einem Direkteinstieg erhalten Absolventen etwa 5.000 mehr als Trainees. Außerdem existieren kleinere oder größere Unterschiede je nach Branche. Beispielsweise erhalten IT-Spezialisten im Maschinen- und Anlagenbau beim Einstieg über 52.000 €, während Informatiker im Groß- und Kleinhandel nur knapp über 44.000 € einnehmen. Auch das oft angenommene Nord-Süd-Gefälle muss nicht immer zutreffen: Naturwissenschaftler erhalten beispielsweise im Nordwesten und Norden die größeren Gehälter.
 
(Unsere Quelle für die genannten Fakten: Stepstone Gehaltsreport 2016)
 

Werde aktiv!

Du bist Absolvent und auf der Suche nach einem spannenden Einstieg in das Berufsleben? Auf Thesius findest Du aktuelle Jobangebote für Berufseinsteiger. Übrigens: Wer sich bei uns registriert, kann sich auch von Unternehmen finden lassen. Teile Deine Erfahrungen doch außerdem in unserem Forum!
 
 
Finde Dein Thema Booste Deine Umfrage Stöbere in den Jobs Zum Forum