Verteidigung der Bachelorarbeit
Bachelor, Thesis, Thesis Knowhow

Kolloquium und Verteidigung der Bachelorarbeit

Bevor Du Deinen Abschluss komplett in der Tasche hast, steht Dir noch die Verteidigung der Bachelorarbeit im Kolloquium bevor. Aber was erwartet Dich dabei eigentlich genau? Wir haben Dir hier alles zu Inhalt und Ablauf der Verteidigung Deiner Abschlussarbeit zusammengestellt. Du bist auf der Suche nach Informationen zu mündlichen Prüfungen als Studienleistungen? Dann lies Dir unseren Artikel zur mündlichen Prüfung durch.
 

Was ist ein Kolloquium?

Nachdem Du Dich wochenlang mit Literaturrecherche, Inhaltsverzeichnissen, Deckblättern und dem Schreiben Deiner Bachelorarbeit herumgeschlagen hast, ist es endlich soweit: Sie ist fertig! Damit ist Dein Studium jedoch noch nicht beendet. Beim Kolloquium bzw. der Verteidigung Deiner Bachelorarbeit geht es um die mündliche Präsentation Deiner Thesis. Sie setzt sich aus einem Präsentationsteil und einer anschließenden Diskussion der Bachelorarbeit zusammen. Hier stellst Du die wichtigsten Thesen Deiner Bachelorarbeit vor und leitest anschließend zur Diskussion über. Es handelt sich dabei aber nicht nur um ein einfaches Referat, sondern vielmehr um ein Fachgespräch unter Experten.
 
Dabei kann das Kolloquium bereits während der Vorbereitung Deiner Bachelorarbeit in einer wissenschaftlichen Diskussionsrunde mit anderen Studierenden stattfinden. Hierbei soll der Austausch über das Thema Deiner Bachelorarbeit unterstützend wirken und Dir bei der Konzeption und Ausarbeitung Deiner Arbeit helfen.
 
An manchen Universitäten stellt das Kolloquium gleichzeitig die Verteidigung der Bachelorarbeit dar. In diesem Falle findet das Kolloquium bzw. die Verteidigung erst nach Fertigstellung und Abgabe Deiner Abschlussarbeit statt.
 

Der Ablauf des Kolloquiums bzw. der Verteidigung der Bachelorarbeit

Das Kolloquium dauert i.d.R. insgesamt zwischen 30 und 60 Minuten. Es beginnt mit der etwa 20-minütigen Präsentation Deiner Bachelorarbeit und schließt mit der Diskussion. Diese kann 10 bis 40 Minuten dauern.
 
Da es je nach Universität und/oder Prüfer unterschiedliche Anforderungen und Vorgaben für das Kolloquium und die Verteidigung der Bachelorarbeit gibt, solltest Du Dich im Vorfeld unbedingt über die für Dich geltenden Vorgaben informieren! Die Informationen findest Du im Normalfall in Deiner Prüfungsordnung. Hier erfährst Du auch, ob und wie das Kolloquium und die Verteidigung der Bachelorarbeit in die Endnote Deiner Abschlussarbeit eingehen.
 

Die Präsentation der Bachelorarbeit

Im Präsentationsteil geht es darum, dass Du die wichtigsten Thesen und Erkenntnisse Deiner Bachelorarbeit vorstellst. Dabei sollst Du zeigen, dass Du über fundierte Kenntnisse in Deinem Fachgebiet verfügst und diese in Deiner Arbeit sinnvoll angewendet hast.
 

Interesse wecken

Beginnen solltest Du Deine Präsentation mit einer interessanten Einleitung. Hierbei kannst Du Dich an folgenden Fragen orientieren:
 

      1. Warum ist Dein Thema für den aktuellen Forschungsstand relevant?

     

      2. Was ist das Ziel Deiner Arbeit?

     

      3. Gibt es überraschende Ergebnisse?

 

Das Thema definieren

Danach geht es darum, Dein Thema genauer zu präsentieren. Definiere für die Diskussion relevante Fachbegriffe, damit Dein Thema auch von fachfremden Personen verstanden werden kann. Dabei ist es aber auch wichtig, dass Du Dich auf das Wesentliche konzentrierst! In 20 Minuten kannst Du schließlich nicht alle Details Deiner Arbeit vorstellen. Es geht darum, dass Du den Prüfern einen Eindruck Deines Wissens und Deiner Fachkompetenz vermittelst.
Hierfür ist das Fazit der wohl wichtigste Teil der Präsentation: Zeige nachvollziehbar, zu welchen Lösungen Du gekommen bist und welcher Methoden Du Dich dafür bedient hast. Außerdem solltest Du auch einen Ausblick geben: Stelle heraus, wie Deine Ergebnisse in der aktuellen Forschung verwendet werden können/könnten und weise ggf. auch Forschungsdesiderate hin.
 

      1. Zu welchen Lösungen bist Du gekommen?

     

      2. Welcher Methoden hast Du Dich bedient und warum?

     

      3. Welche Relevanz haben Deine Ergebnisse für die aktuelle Forschung?

 

Überleitung zur Diskussion

Nach Deiner Präsentation sollte das Gespräch zur Diskussion übergeleitet werden. Hierfür kannst Du z. B. selbst schon ein paar Fragen vorbereiten oder auf offene Fragen hinweisen. Außerdem ist es wichtig, dass Du auch schon während des Vortrags auf Fragen des Publikums präzise, aber nicht ausschweifend antwortest. Auf diese Weise zeigst Du, wie gut Du Dich mit Deinem Thema auskennst.
 

Die Präsentation der Bachelorarbeit
 
Dauer: Etwa 20 Minuten
Ziele: Interesse wecken, Thema präsentieren, Fachkompetenz beweisen und zur Diskussion überleiten

 

Tipps für die Präsentation

Nervosität vor dem Kolloquium und der Verteidigung der Bachelorarbeit ist ganz normal. Mache Dir aber bewusst, dass Du der Spezialist zum Thema Deiner Arbeit bist. Schließlich hast Du Dich wochenlang damit beschäftigt. Um Dich beim Vortrag sicherer zu fühlen, solltest Du die Präsentation vorher so oft wie möglich vor Freunden und Kommilitonen üben. Halte Dich außerdem an die folgenden Tipps. Dann klappt alles beim Kolloquium ohne Probleme!
 

  • Informiere Dich vorher über die technischen Hilfsmittel im Präsentationsraum: Musst Du einen eigenen Laptop oder USB-Stick mitbringen?
  •  

  • Speichere Deine Präsentation sicherheitshalber sowohl als PowerPoint-Präsentation als auch als pdf-Datei online und auf einem USB-Stick – so bist Du für alle Eventualitäten gewappnet!
  •  

  • Halte die vorgegebene Zeit unbedingt ein – Dein Vortrag darf nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz sein.
  •  

  • Achte auf einen systematischen und nachvollziehbaren Aufbau – verliere nicht den roten Faden.
  •  

  • Der Vortrag sollte frei und lebendig sein – klebe nicht zu sehr an Deinen Notizen und sprich in angemessenem Tempo.
  •  

  • Halte Augenkontakt mit Deinen Prüfern.

 

Die Diskussion der Bachelorarbeit im Kolloquium

Neben dem Präsentationsteil ist auch die Diskussion essentieller Bestandteil Deiner Verteidigung der Bachelorarbeit. Hier geht es nicht mehr um die reine Präsentation, sondern vielmehr darum, sich von Deinem Verständnis und fundierten Fachwissen zu überzeugen. Wichtig ist hierfür, dass Du Dich mit der Kritik, die in den Gutachten zu Deiner Arbeit formuliert wurde, auseinandergesetzt hast. Nun geht es also wortwörtlich um die Verteidigung Deiner Arbeit!
 
Dabei solltest Du der Kritik argumentativ begegnen und Dich intelligent mit ihr auseinandersetzen. Sei in der Lage zu begründen, weswegen Du Dich für Deine Fragestellung entschieden hast und warum Du in Deiner Bachelorarbeit genau so vorgegangen bist. Hier erwarten die Prüfer von Dir, dass Du Thesen aus Deiner Arbeit herleiten und erklären kannst.
 

Die Diskussion der Bachelorarbeit
 
Dauer: Zwischen 10 und 40 Minuten
Ziel: Fragen und Kritik an Deiner Bachelorarbeit argumentativ und nachvollziehbar begegnen

 

Tipps für die Vorbereitung der Diskussion

Mit der richtigen Vorbereitung kann bei der Verteidigung eigentlich nichts mehr schiefgehen! Zwar kannst Du Dich nicht direkt auf die Fragen in der Diskussion vorbereiten, da sich diese spontan ergeben, doch wir haben trotzdem ein paar hilfreiche Tipps für Dich:
 

  • Lies Dir Deine Bachelorarbeit vor der Verteidigung mehrmals durch (v.a., wenn die Abgabe schon etwas zurückliegt)!
  •  

  • Sieh Dir auch Theorien an, die Du nicht in Deiner Arbeit verwendet hast, die aber für Deine Fragestellung relevant sein könnten.
  •  

  • Beschäftige Dich auch mit verwandten Themengebieten, denn es können auch Fragen gestellt werden, die einen Transfer zu Deiner Bachelorarbeit fordern.
  •  

  • Überlege Dir, welche Schwachstellen Deine Abschlussarbeit hat und setze Dich mit der Kritik in den Gutachten auseinander.
  •  

  • Achte auf Deine Wortwahl – es geht bei der Diskussion auch darum, dass Du Dich gut ausdrücken und Fachbegriffe richtig verwenden kannst.

 
Hältst Du Dich an diese Tipps, überzeugst Du Deine Prüfer garantiert mit Deinem Fachwissen und hinterlässt einen positiven Eindruck!
 

Kein Stress!

Schon mit dem Verfassen Deiner Bachelorarbeit hast Du gezeigt, dass Du eine wissenschaftliche Fragestellung eigenständig bearbeiten kannst. Mit der Verteidigung der Bachelorarbeit im Kolloquium sollst Du nun beweisen, dass Du den Inhalt Deiner Arbeit auch präsentieren und auf Basis Deines fundierten Fachwissens diskutieren kannst.
 
Sieh das Kolloquium und die Verteidigung der Bachelorarbeit am besten nicht als notwendiges Übel, sondern als Möglichkeit: Wann hast Du schon die Chance, ein Publikum vom Thema Deiner Bachelorarbeit zu begeistern? Gehe das Ganze mit einer positiven Grundeinstellung an – denn niemand kennt sich besser mit Deiner Arbeit und Deinem Thema aus!
 
Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner Verteidigung der Bachelorarbeit!
 
 
Finde Dein Thema Booste Deine Umfrage Stöbere in den Jobs Zum Forum