Du möchtest mit persönlichen Worten in die Abschlussarbeit einleiten und die Motivation für die Themenwahl erläutern? Dann ist das Vorwort der richtige Ort.
Bachelor, Thesis

Das Vorwort der Bachelorarbeit

Da Bachelorarbeiten in der Regel nicht veröffentlicht werden, sind Vorworte nicht üblich. Sie sind häufiger in Dissertationen oder anderen Publikationen zu finden. Nichtsdestotrotz kannst Du ein Vorwort natürlich auch in Deiner Bachelorarbeit verwenden und es Deiner Abschlussarbeit als einleitende Instanz zur Seite stellen.

 

Wo und wozu ein Vorwort?

Das Vorwort für Deine Bachelorarbeit unterscheidet sich von der Einleitung und ist Kür, nicht Pflicht. Es steht vor der Einleitung sowie dem Inhaltsverzeichnis und sollte sich auf ein bis zwei Seiten beschränken (max. 10% des Gesamttextes).

Ein Vorwort bietet Dir, im Gegensatz zur fachlichen Einleitung in Dein Thema, Raum für Deinen persönlichen Zugang zum Thema, Deine Beweggründe und die Entstehungsbedingungen. Hier kannst Du Deinen Lesern erläutern, wie Du zu Deinem Thema Deiner Abschlussarbeit gekommen bist, was Dich zu genau dieser Wahl bewogen hat und auch, wer Dich beim Verfassen Deiner Bachelorarbeit unterstützt hat.

Wichtig ist, dass Du nicht auf den Inhalt Deines Bachelorarbeitstextes eingehst, sondern Dich auf Persönliches beschränkst. Nenne bspw. bewältigte oder auch unbewältigte Probleme, die äußeren Umstände Deiner wissenschaftlichen Arbeit und Angaben zu Deiner Person. Du kannst darauf eingehen, wie Du selbst Deine Abschlussarbeit siehst und an welchen Personenkreis sie sich Deiner Meinung nach richtet. Finde auch Antworten auf die Frage, warum es wichtig und sinnvoll ist, sich mit dem von Dir gewählten Thema zu beschäftigen. Vielleicht hilft es, wenn Du Dir zunächst ein paar Beispiele für eine Bachelorarbeit anschaust. Du findest sie fachlich sortiert hier.

 

Vorüberlegungen zum Vorwort

Bevor Du Dein Vorwort für Deine Abschlussarbeit verfasst, solltest Du für Dich klären, warum ist es Dir wichtig ist, dass Deine Leser über Deine persönlichen Aspekte bzw. Bestrebungen oder Anstöße Bescheid wissen. Auch solltest Du Dir Gedanken darüber machen, was jemand abseits des Fachlichen (dies gehört in die Einleitung) vor dem Lesen Deiner Bachelorarbeit erfahren soll.

 

Zeitpunkt des Verfassens

Wie bei Einleitung und Fazit lohnt es sich, das Vorwort am Schluss Deiner Bachelorarbeit zu verfassen. Dann hast Du alle Überlegungen abgeschlossen, weißt über den Werdegang Deiner Abschlussarbeit Bescheid und kannst Deine Beweggründe besser und passender ausformulieren. Um nicht alles während des Arbeitsprozesses zu vergessen, lohnt es sich, Notizen zu machen und diese am Schluss wieder aufzugreifen.

 

Und zum Schluss?

Am Ende Deines Vorworts kannst Du Deine Leser bspw. um ihre Meinung zu Deiner Bachelorarbeit bitten. Schließe mit Ort, Datum und Deinem Namen.

Wir wünschen gute Formulierung!

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den JobsZum Forum