Eine Abschlussarbeit beginnt mit der Literaturrecherche. Diese Tipps und Portale werden Dir die Recherche nach Literatur garantiert erleichtern!
Master, Tips, Tricks & Tools

Abschreiben erlaubt!

Am Anfang einer jeden Abschlussarbeit steht die Literaturrecherche. Wir haben für Dich ein paar Tipps und Portale zusammengestellt, mit denen Du Dir die Suche nach der geeigneten Literatur erheblich erleichtern und Deine Recherchereichweite enorm ausweiten kannst:

 

Der Überblick über die Lage

Zunächst solltest Du Dir einen Überblick über den Forschungsstand verschaffen. Gehe dazu die Standardwerke zu Deinem Thema durch. Für die tiefergehende Literaturrecherche ist es hilfreich, die Literaturlisten der großen Werke zu durchforsten oder auch das Verzeichnis Deiner Bachelorarbeit Revue passieren zu lassen (es ist sinnvoll, wenn Du in Deiner Masterarbeit ein aufbauendes oder ähnliches Thema behandelst). Um auch die aktuellsten Entwicklungen Deines Themengebiets nicht zu verpassen, solltest Du auch Fachzeitschriften – eventuell auf Englisch oder einer anderen Fremdsprache, je nach Thema – in Deine Literaturrecherche einbeziehen.

 

Gutes ins Töpfchen, Schlechtes ins Kröpfchen

Wenn Du ausreichend Literatur gefunden hast (Deine Masterarbeit sollte mindestens so viele Quellen wie Seiten aufweisen!), gilt es, das gesammelte Wissen sinnvoll, gezielt und effektiv zu analysieren. Am Ende sollten nur die Informationen zurückbleiben, welche Du für das Thema Deiner Masterarbeit wirklich verwerten kannst.

Ein guter Beginn ist es, wenn Du die klassischen W-Fragen an Deinen Recherchetext stellst: Wer, was, wann, wie, wo, warum?

Dies sollte Dir helfen, die Thesen des Autors aufzudecken, seine Argumente zur Belegung zu exerzieren und schlussendlich das herauszufiltern, was Du für Deine Thesis benötigst. Zum besseren Verständnis ist es hier ratsam, Gelesenes mit eigenen Vorkenntnissen zum Thema Deiner Masterarbeit und bereits gemachte Erfahrungen aus den Zeiten Deiner Bachelorarbeit in Verbindung zu setzen.

 

Über die Literatur der heimischen Unibib hinaus

Wir können es Dir leider nicht abnehmen, in die Bibliothek zu gehen und Bücher auszuleihen. Doch glücklicherweise lässt sich heutzutage so einiges online recherchieren.

Damit Du bei Deiner Recherche nicht durcheinander kommst, empfiehlt es sich, ein Literaturverwaltungsprogramm zu nutzen, welches Deine Nachforschungen dokumentiert. Für Deine Literaturrecherche oder um detailliertere Informationen zu bestimmten Sachverhalten für Deine Abschlussarbeit zu recherchieren haben wir Dir folgend eine Linkliste zusammengestellt:

 

BASE (Bielefeld Academic Search Engine)

Die BASE ist eine der weltweit größten international bekannten wissenschaftlichen Suchmaschinen für frei zugängliche wissenschaftliche Dokumente. Betrieben wird sie von der Universitätsbibliothek Bielefeld. Sie eignet sich für alle Recherchevorgänge rund um das Verfassen einer akademischen Abschlussarbeit.

www.base-search.net

 

DBIS

Das von der Universitätsbibliothek Regensburg entwickelte Datenbank-Infosystem bietet eine Auflistung von Fachdatenbanken nach Fachrichtungen geordnet. In der Datenbank sind sowohl Literaturhinweise als auch ganze Volltexte zu finden. Sie eignet sich gut für Recherchen für Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Doktorarbeiten.

http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo

 

DNB

Die Deutsche Nationalbibliothek, wer kennt sie nicht. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, u.a. alle deutschen und deutschsprachigen Publikationen (ab 1913) zu sammeln und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Suchst Du also Literatur, die auf Deutsch verfasst wurde (z.B. auch Dissertationen), bist Du hier an der absolut richtigen Adresse. Übrigens: Die DNB und Thesius arbeiten zusammen (mehr dazu weiter unten).

http://www.dnb.de/DE/Home/home_node.html

 

Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)

Die EZB ist ein Service von über 500 Bibliotheken mit dem Ziel, ihren Nutzern einen einfachen und komfortablen Zugang zu elektronisch erscheinenden wissenschaftlichen Zeitschriften mit Artikeln im Volltext zu bieten.

www.rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit

 

Forschungsportal

Das Forschungsportal ist die Suchmaschine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und ist mit Servern öffentlich finanzierter, deutscher Forschungseinrichtungen verbunden.

http://www.forschungsportal.net

 

GEODOK

GEODOK ist ein Literaturrechercheservice des Instituts für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Online-Datenbank für geographische Literatur enthält ca. 150.000 Einträge und orientiert sich am Bestand der Bibliothek des Instituts für Geographie.

www.geodok.uni-erlangen.de

 

Google Scholar

Google Scholar zeigt als wissenschaftliche Suchmaschine von Google nur wissenschaftliche Dokumente an. Es kann gezielt nach Autor, Veröffentlichungsmedium oder -datum gesucht werden.

http://scholar.google.de/

 

Invenio

Das Bundesarchiv bietet mit invenio einen digitalen Zugang zu einem Großteil ihres Bestandes, in dem rund um Themen der Zeitgeschichte recherchiert werden kann. Es stehen eine Verzeichnisrecherche und ein Direktzugang zum Datenmaterial zur Verfügung. Laut dem Bundesarchiv wird invenio regelmäßig aktualisiert. Mit einer Registrierung wird der Zugang freigeschaltet und es können zu verschiedensten Themen für Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten Informationen zusammentragen und neue Quellen erschlossen werden.

https://invenio.bundesarchiv.de/basys2-invenio/login.xhtml

 

IZI-Datenbank (IZID)

Die IZID ist eine Datenbank zum Thema Kinderfernsehen, Jugendfernsehen und Bildungsfernsehen mit über 20.000 Nachweisen und Volltexten von Online-Dokumenten, Zeitschriftenartikeln, Büchern, Hochschulschriften, Kongressbeiträgen, Forschungsberichten etc.

www.izi-datenbank.de

 

Karlsruher Virtueller Katalog

Der KVK ist ein Meta-Katalog mit Nachweisen von mehr als 500 Millionen Büchern und Zeitschriften in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit. Die eingegebenen Suchanfragen werden parallel mit mehreren Bibliothekskatalogen abgeglichen.

www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

 

MEDPILOT und LIVIVO

MEDPILOT und LIVIVO sind virtuelle Fachbibliotheken für Medizin und Gesundheit. Informationen auf dem Gebiet der Medizin und angrenzenden Wissenschaften werden zur kostenlosen Recherche, teils im Volltext, zur Verfügung gestellt.

www.medpilot.de / https://www.livivo.de/app

 

Metager

Metager ist die Metasuchmaschine der Uni Hannover und speist sich aus mehreren wissenschaftlichen Suchmaschinen.

http://www.metager.de

 

Oaister

Mit der Suchmaschine Oaister der University of Michigan können Metadaten von verschiedenen Dokumentenservern durchsucht werden.

http://www.oclc.org/oaister/

 

Scirus

Scirus stammt vom Elsevier-Verlag aus Amsterdam und listet frei zugängliche und kommerzielle Inhalte auf.

http://www.sciencedirect.com/

 

Südwestdeutscher Bibliotheksverbund (SWB)

Der SWB Online-Katalog weist die Medienbestände (Bücher, Zeitschriftentitel und -aufsätze, elektronischen Medien etc.) von mehr als 1.200 Bibliotheken aus den Regionen Baden-Württemberg, Saarland und Sachsen sowie aus weiteren Spezialbibliotheken anderer Bundesländer nach.

www.swb.bsz-bw.de

 

Thesius

Wir wären ja schön blöd, an dieser Stelle nicht auf Thesius hinzuweisen 😉 Bei uns findest Du nämlich sämtliche in Deutschland publizierte Dissertationen, viele im Volltext und mit Inhaltsverzeichnissen (so ähnlich wie bei der DNB – die Suchfunktion ist allerdings etwas ausgereifter). Nebenbei kannst Du auch mit den Leuten Kontakt aufnehmen, die ihre Abschlussarbeit (auch Bachelor- und Masterarbeiten) online gestellt haben.

https://www.thesius.de/dissertationen

 

Wikibu

Wikibu analysiert Wikipediaartikel anhand spezieller Kriterien und liefert Anhaltspunkte zur weiteren Überprüfung.

www.wikibu.ch

 

Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Die ZDB dient als Wegweiser zu Datenbanken in deutschen und österreichischen Bibliotheken und wird in Kooperation von ca. 4.300 Bibliotheken erstellt.

www.zeitschriftendatenbank.de

 

Natürlich ersetzen all diese Portale nicht den Gang in die heimische Unibib – aber sie können Dein Blickfeld erweitern und Dir neue Recherchemöglichkeiten eröffnen.

Es ist an der Zeit, zum Bücherwurm zu mutieren 😉

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den JobsZum Forum