Erstsemester Tipps
Academic Life, Tips, Tricks & Tools

30 Tipps für Erstsemester – so gelingt der Unistart!

Vor dem Semesterstart

 

  1. Der wichtigste Erstsemester-Tipp gleich zu Beginn: Gewöhne es Dir an, Dich selbst zu informieren. In der Uni gibt es keine Lehrer, die Dich zweimal daran erinnern, wann die Klausur stattfindet oder wo Du Dich anmelden musst. Nutze die Homepage Deiner Universität und Deines Fachbereichs und frage notfalls die Fachschaft.

 

  1. Hast Du Deinen Studienplatz sicher, geht es ans Eingemachte: Die Wohnungssuche! Je nachdem, für welche Stadt Du Dich entschieden hast, kann die Wohnungssuche einfach oder der absolute Horror sein.

 

  1. Stelle gegebenenfalls Deinen Erstantrag für BAföG und mach Dich schlau, ob Du eventuell für Stipendien in Frage kommst.

 

  1. Mach Deinen neuen Wohnort zu Deiner neuen Heimat und erkunde die Stadt!

 

  1. Verpasse nicht die Einführungsveranstaltungen! Neben zahlreichen organisatorischen Infos sind vor allem die Kneipentouren, die Campus-Rallye und die Ersti-Partys die Veranstaltungen überhaupt, um neue Kontakte zu knüpfen. Die Orientierungswoche hat etwas vom ersten Schultag, jeder will schnell Freunde finden!

 

  1. Informiere Dich, ob für Deinen Studiengang Vorkurse angeboten werden. Oft gibt es in den MINT-Fächern Mathematik-Vorkurse, um alle Erstsemester auf den gleichen Stand zu bringen und Lücken zu schließen.

 

  1. Erstelle Deinen Stundenplan mit Sorgfalt. Auf der Uni-Homepage findest Du die Prüfungsordnung, das Modulhandbuch und meistens einen Studienverlaufplan.

 

  1. Den häufigsten Fehler machen Erstis, wenn sie sich donnerstags oder freitags um acht Uhr ein Seminar freiwillig aussuchen. Studenten feiern nämlich unter der Woche. Beliebte Tage in großen Unistädten sind der Mittwoch und der Donnerstag. Gerade als Ersti ist es spannend, die neue Heimat partytechnisch unter die Lupe zu nehmen!

 

  1. Frage eventuell höhere Semester, ob sie Dir Seminarleiter empfehlen oder von ihnen abraten können.

 

  1. Denke daran, Dir einen Bibliotheksausweis machen zu lassen. In einigen Universitäten ist Dein Bibliotheksausweis übrigens auch Deine Bezahlkarte für die Mensa.

 

  1. Falls Du keinen Laptop hast, lege Dir unbedingt ein (leichtes!) Modell zu. Mittlerweile hat jede Uni eine Online-Plattform, auf der Du Skripte und Unterlagen findest. Die PCs in der Bibliothek sind oft rar und ständig besetzt.

 

 

Es geht los!

 

  1. In der Uni geht es sofort los. Anders als in der Schule, wo es schon mal gute zwei Wochen dauern kann, bis der tatsächliche Ernst des Lebens losgeht, steigt die Uni sofort mit mehr Tempo und wesentlich mehr Stoffmenge ein.

 

  1. Vor Deiner ersten Vorlesung solltest Du Dich schlau machen, in welchen Gebäuden und Räumen Deine Lehrveranstaltungen stattfinden. Selbst auf Campus-Unis sind die Wege weit und eine halbe Stunde zwischen den Veranstaltungen ist schnell vorbei, wenn man hektisch durch die Uni irrt.

 

  1. Am Ende der Vorlesung wird nicht in die Hände geklatscht und applaudiert, sondern mehrmals auf den Tisch geklopft.

 

  1. In der Bibliothek solltest Du wirklich ruhig sein. Fast in jeder Uni gibt es Seminarräume für Gruppenarbeiten. In der Bib selbst solltest Du wortwörtlich Ruhe bewahren. Lass Dich von der Stoffmenge nicht verrückt machen und störe nicht die anderen.

 

  1. Gewöhne Dich an selbstständiges Lernen. Niemanden in der Uni interessiert es, ob Du durch Deine Prüfung fällst oder die Lektüre nicht gelesen hast.

 

  1. Bietet Deine Universität auch Hochschulsportkurse an? An vielen großen Universitäten gibt es ein umfangreiches Sportprogramm, welches meist kostenlos ist oder lediglich Leihgebühren einfordert. So günstig ist kein Fitnesstudio und keine Tanzschule!

 

  1. Werde Herr oder Frau der Unterlagen! Als zukünftiger Akademiker muss Dein Drucker nun schließlich Höchstleistungen erbringen. Organisiere also Deine Unterlagen von Anfang an sinnvoll und regelmäßig. Erstelle Dir dazu einen Lernplan!

 

  1. In jeder Mensa gibt es Gerichte, um die man lieber einen Bogen machen sollte. Nudeln, die in Fett baden, oder der klebrige Nachtisch aus Rieseneimern. Vielleicht kennst Du ja schon jemanden, der weiß, was lecker ist und was Bauchschmerzen hervorruft.

 

  1. Versendest Du E-Mails an das Studienbüro oder Prüfungsamt, vergiss nicht, förmlich zu schreiben und einen klaren Betreff mit Matrikelnummer zu formulieren.

 

 

Die Klausuren rücken näher

 

  1. Klausuren in der Uni sind wesentlich umfangreicher und werden oft im Multiple-Choice-Verfahren abgefragt.

 

  1. Du solltest Dich aber nicht verrückt machen. Prüfungsangst, gerade als Erstsemester und bei der ersten universitären Klausur, ist eigentlich normal.

 

  1. Wirst Du beim Spicken erwischt, wird Dir bestenfalls die Klausur nicht anerkannt. Viel wahrscheinlicher ist aber eine Zwangsexmatrikulation. Also lieber nichts riskieren!

 

  1. Das gilt auch für benotete Hausarbeiten. Gib daher unbedingt Deine Quellen an. Spätestens seit Guttenberg sind Plagiate an Universitäten ein großes Thema.

 

  1. Komme zu den Klausuren auf jeden Fall 15 Minuten früher. Die angegebene Zeit meint nämlich oft die reine Bearbeitungszeit. Nimm unbedingt Deinen Studierendenausweis sowie einen Lichtbildausweis mit.
  2.  

  3. An vielen Universitäten gilt die Regel: Klingelt das Handy, wird das als Täuschungsversuch gewertet und die Klausur ist nicht bestanden. Deshalb Handy ausschalten und ganz tief in die Tasche stecken. Oder gleich daheim lassen 😉

 

  1. Viele Professoren brauchen Ewigkeiten zum Korrigieren der Prüfungen. Frag also besser zu früh nach, wann denn endlich die Noten online einsehbar sind …

 

  1. Sind Deine ersten Klausuren nicht nach Plan verlaufen, sei nicht enttäuscht und lass Dich nicht entmutigen. Aller Anfang ist schließlich schwer und die wenigsten Erstsemester schlagen sofort mit Bestleistungen auf!

 

 

Und Schwupps – Du bist kein Erstsemester mehr!

 

  1. Das erste Semester vergeht einfach rasend schnell! Genieße Deine ersten Semesterferien und reflektiere, was Du nächstes Semester besser machen kannst.

 

  1. Zu Beginn des neuen Semesters kannst Du Dich dann gepflogen über die neuen Erstsemester und deren Orientierungslosigkeit amüsieren 😉

 
 
Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den JobsZum Forum