Als Studierender bist Du oft Stress, Ungewissheit und Niederlagen ausgesetzt. Mit diesen Tipps kannst Du Dich mental stärken und wirst belastbarer:
Academic Life

Fail!?… 9 Tipps zum Umgang mit Niederlagen

Die American Psychological Association hat sich eingehend mit dem Thema der Stärkung der eigenen Belastbarkeit auseinandergesetzt und Tipps erarbeitet. Als Studierender bist Du oft Stress, Ungewissheit und anderen Belastungen ausgesetzt – das spitzt sich meist im Prozess einer Prüfungssituation oder Abschlussarbeit zu. Da ist es schlau, sich vorher Gedanken über die mentale Stärkung von einem selbst zu machen. Wie Du Dich stärken und Deine Belastungsfähigkeit ausbauen kannst, erfährst Du hier:

 

1) Make connections

Gute Beziehungen zu Familie, Freunden oder anderen Personen sind wichtig. Sie helfen Dir über so manche Hürde hinweg, geben wertvolle Tipps, lenken Dich vom Unistress ab oder korrigieren Deine Abschlussarbeit.

 

2) Crises are not insurmountable

Stressige und unschöne Dinge passieren. Daran kannst Du nichts ändern. Aber Du kannst versuchen, die Art und Weise, wie Du damit umgehst zu ändern. Dein Thema, zu dem Du unbedingt schreiben wolltest, gibt es schon? Nicht verzagen – Thesius fragen!

 

3) Change is a part of living

Durch einige Dinge sind plötzlich andere nicht mehr erreichbar. Nimm Umständen, die nicht geändert werden können an und konzentrieren Dich auf Dinge, die Du verändern kannst. Du hast den Masterplatz an Deiner Wunschuni nicht bekommen? Vielleicht ist das ein Zeichen, zu neuen Ufern aufzubrechen (z.B. im Gap Year ins Ausland).

 

4) Move toward your goals

Setze Dir Deine eigenen Ziele und verfolge sie. Statt Dich auf Aufgaben zu stürzen, die unerreichbar scheinen, frage Dich: „Was kann ich heute erreichen, was hilft mir, mich in die Richtung zu bewegen, in die ich will?“. Eine Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit schreibt sich nun mal nicht an einem Tag. Schreibe in konzentrierten Intervallen und mit nicht zu übertriebenen Ansprüchen an Dich selbst.

 

5) Take decisive actions

Durch den Kampf mit Verlust und Niederlage lernst Du etwas über Dich selbst und wächst daran. Nutze die Erkenntnisse für Dein weiteres Leben und handele entschlossen. Du bist durch eine wichtige Prüfung gefallen? Bitte um einen Ansichtstermin, notiere Dir Deine Fehler und sage Dir innerlich „Jetzt erst recht!“. Ein Zweitversuch – die Nutzung einer zweiten Chance – ist keine Schande.

 

6) Nurture a positive view of yourself

Die Entwicklung von Vertrauen in Deine Fähigkeit, Probleme zu lösen und Deinem Instinkt zu vertrauen, hilft beim Aufbau von Belastbarkeit. Du weißt, dass Du bestimmte Dinge sehr gut kannst? Dann zeige Selbstbewusstsein, aber übe Dich im Understatement, wenn es die Situation erfordert (sonst droht allzu schnell der Vorwurf, z.B. besserwisserisch oder eingebildet zu sein).

 

7) Keep things in perspective

Versuche, auch beim Blick auf sehr schmerzhafte Ereignisse, die Stresssituation in einem größeren Zusammenhang zu betrachten und Dich auf eine langfristige Perspektive zu konzentrieren. Vermeide, dass die Situation zu einem größeren Problem wird, als sie letztlich ist. Betrachte alles in Relation. Das gilt fürs Studium ebenso wie für Dein Berufs- und Privatleben.

 

8) Maintain a hopeful outlook

Bewahre Dir stets den positiven und optimistischen Blick und den Glauben daran, dass auch gute Dinge in Deinem Leben passieren. Versuche, zu visualisieren, was Du möchtest oder was Du Dir wünschst, anstatt Dir ständig Gedanken darüber zu machen, was Du befürchtest. Du studierst, um einen Bachelor- bzw. Masterabschluss zu machen, ggf. noch eine Promotion anzuhängen und den Titel mit Stolz zu tragen – nicht? Klar, es kann jede Menge schiefgehen – aber vieles ist eben auch von Erfolg gekrönt. No risk – no fun.

 

9) Take care of yourself

Achte stets auf Deine eigenen Bedürfnisse und Gefühle. Tue Dinge, die Du genießen kannst und die Dich entspannen. Manchmal ist eine gesunde aber maßvolle Portion Egoismus gut.

Sei es privat oder beruflich: Du kannst nur funktionieren, wenn Dein Körper funktioniert. Pass gut auf ihn auf.

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den Jobs