Physik ungeordneter Systeme, metallischer Schmelzen, granularer und kolloidaler Modellsysteme

Es reizt Sie, Dinge grundlegend zu verstehen und die Grundlagenforschung an anwendungsnahen Systemen mit der Faszination Raumfahrt über Experimente in Schwerelosigkeit zu kombinieren? Dann habe wir für Sie im Institut für Materialphysik im Weltraum die richtige Herausforderung in einem interdisziplinären Umfeld. Das Institut forscht zu zahlreichen Fragestellungen metallischer Schmelzen und komplexer Vielteilchensysteme, sowohl im Experiment als auch mit Theorie und Computersimulationen. Wir bieten herausragende Möglichkeiten in der Entwicklung neuer Methoden sowie im Engineering und in der Fertigung raumflugfähiger Experimente. Das Institut in Köln sucht Doktoranden/Doktorandinnen auf dem Gebiet der experimentellen sowie theoretischen Physik mit Schwerpunkten in der Materialphysik, weicher Materie, oder der Rheologie komplexer Flüssigkeiten.

Mögliche Themen umfassen:

Experimente zur Dynamik metallischer Schmelzen (Prof. A. Meyer)
Erstarrung und Porenbildung in metallischen Schmelzen (Prof. F. Kargl)
Experimente und Theorie granularer Systeme (Prof. M. Sperl)
Theorie und Simulation aktiver Teilchen (Mikroschwimmer) und komplexer Flüssigkeiten (Prof. Th. Voigtmann)
Das Institut bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs exzellente Forschungs- und Arbeitsbedingungen in einem internationalen Umfeld, sowie die Chance, in einem spannenden Arbeitsgebiet Lehrbuchwissen für morgen mitzugestalten. Das DLR bietet mit dem DLR_Graduate_Program zahlreiche Möglichkeiten der Weiterqualifizierung über den Fachbereich hinaus.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Abschlussart
Dissertation
Ansprechpartner/in
Fachliche/r Ansprechpartnerin
Kim Prochnow
Materialphysik im Weltraum
Tel.: +49 2203 601-3330
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Für unsere experimentellen und theoretischen Arbeiten suchen wir hochmotivierte Doktorandinnen und Doktoranden mit abgeschlossenem Universitätsstudium der Physik, der Ingenieurswissenschaften oder verwandter Fachrichtungen.

Zusatzinformationen
Beginn: 1. Dezember 2017
Dauer: 3 Jahre
Leistungen
Finanzielle Unterstützung

› Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TVöD




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.