Herstellung und Untersuchung neuartiger Elektrolyt- bzw. Separatormaterialien in dem von der DFG geförderten Projekt

Das KIT entwickelt neue Materialien zur Verbesserung der Sicherheit und Energiedichte von Lithium-Ionen basierten Batteriespeichern. In dem von der DFG geförderten Projekt sollen dazu neuartige Elektrolyt- bzw. Separatormaterialien hergestellt und untersucht werden. Zu Ihren Aufgaben gehören die Planung und Durchführung der Experimente sowie die umfassende Charakterisierung der erhaltenen Materialien bis hin zum Testen der hergestellten Schichten in Lithium-Ionen-Zellen. Schwerpunkt der Arbeiten ist die Untersuchung von Polymerisationsprozessen zur Herstellung einer lithiumionenleitfähigen Membran. Im Rahmen dieser Forschungsarbeiten werden Nano- bzw. Mikropartikel eingesetzt, um die Membran zusätzlich zu verstärken.

Sie präsentieren die erhaltenen Ergebnisse auf internationalen Fachtagungen und in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Im Rahmen der Arbeit besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Anleitung von Studenten.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
KIT Karlsruher Institut für Technologie - Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffkunde (IAM-WK)
Abschlussart
Dissertation
Ansprechpartner/in
Herr Dr. Hofmann, Tel. 0721 608-25920.

Bitte bewerben Sie sich mit allen für diese Stelle relevanten Unterlagen (z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Fortbildungsmaßnahmen) vorzugsweise online oder auch per Mail bzw. schriftlich unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer 05-2017-IAM-WK an:

Frau Schuhmacher
Personalservice (PSE),
Telefon: +49 721 608-25029,

E-Mail: maren.schuhmacher@kit.edu,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom (Uni)) der Fachrichtung Chemie oder Chemieingenieurwesen/Verfahrenstechnik. Des Weiteren haben Sie eine selbstständige Arbeitsweise, weisen eine hohe Motivationsbereitschaft und Verlässlichkeit aus und haben Interesse am experimentellen Arbeiten. Darüber hinaus sind Sie sicher im Umgang mit Gefahrstoffen und haben fundierte PC-Kenntnisse. Sehr gute Deutschkenntnisse und mindestens gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.
Zusatzinformationen
Vertragsdauer: befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis: 21.04.2017

TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.