Nachweis der Kalkfällung an organischen Matrizen mittels Schwingquarzmikrowaage mit Dessipationsmessung (QCM-D)

Die Arbeit findet im Rahmen eines Forschungsprojektes statt, bei dem es um die Etablierung eines Verfahrens zur Untersuchung von Kalkfällung auf der Basis von QCM-D geht. Die marine Mikroalge Emiliania huxleyi bildet einzigartige Calciumcarbonatstrukturen, die sogenannten Coccolithen, die ihre Oberfläche umhüllen. Um diesen Biomineralisationsprozess zu verstehen, müssen die wesentlichen Komponenten dieses Prozesses identifiziert werden. Unter anderem können saure Proteine und Saccharide bei der Kalzifizierung mitwirken und würden somit eine Schlüsselrolle bei der Strukturgebung, der Kristallnukleation und dem Ionentransport besitzen. Die Aufgabe der Arbeit wird unter anderem darin bestehen, die Fällung von Calciumcarbonat an verschiedenen organischen Matrizen (z.B. Polysaccharide oder Proteine) mittels QCM-D zu untersuchen. Die Charakterisierung der gebildeten Produkte erfolgt unter anderem über Elektronenmikroskopie (ESEM). Die genaue Aufgabenstellung wird mit den Interessenten erörtert und ausgearbeitet.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Gerald Brenner-Weiß, IFG, Telefon 0721/608-26801 gerald.brenner-weiß@kit.edu und M.Sc. Elena Heidenreich, IFG, Telefon 0721/608-26811 elena.heidenreich@kit.edu
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Verfahrenstechnik, Chemie/Bioingenieurwesen, Biochemie und verwandte Fachrichtungen
Zusatzinformationen
Vertragsdauer: befristet 4-6 Monate nach Studienordnung
Eintrittstermin: ab 01.04.2016, nach Vereinbarung
Bewerbung bis: 02.09.2016

Bewerbung: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung online unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer IFG 01-16 an Frau Berger, Berufliche Ausbildung, Telefon 0721 608-25184.

https://stellen.jobs.kit.edu/cgi-bin/appl/cv.pl?action=show&tmpl=cvpage_job_1&job_nr=47273CBF-B4CD-4518-BF39-D78266508812

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Karlsruher Institut für Technologie 02.03.2016



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.