Bücher
Academic Life, Fun

Die besten Bücher für jedes Fach (2015)

Du bist wissensdurstig, brauchst neuen Input, ein Last-Minute-Geschenk oder einfach neuen Lese-Stoff? Wir haben Dir folgend die 11 besten wissenschaftlichen und humorvollen Bücher aus den verschiedensten Fachbereichen zusammengestellt:

 

Jura

Wilfried Ahrens: In dubio torero: Juristische Stilblüten

Ein Buch über den juristischen Sprachkosmos, verwirrende Formulierungen und seltsame Vorgehensweisen. Wenn sich Skinheads in die Haare kriegen oder Schultern ausgegoogelt werden, schlägt die „Sternstunden sprachlicher Minderleistung“. Ahrens stellt die „schwarzen Löcher amtlichen Sprachgebarens“ anhand von Fallbeispielen ebenso köstlich dar wie die Tücken von Spracherkennungsprogrammen und Online-Übersetzungen. Der Alltag am Gericht bietet manchmal allerlei Grund zum Schmunzeln. Die besten Stilblüten und Kuriositäten rund um Justitia sind hier versammelt.

 

Wirtschaft

John LeFevre: Straight to Hell: True Tales of Deviance, Debauchery, and Billion-Dollar Deals

Der umstrittene New York Times Bestseller – John Le Fevre war kein Goldman Sachs Mitarbeiter oder gar Investmentbanker, als er den anonymen Twitter Account @GSElevator (Goldman Sachs Aufzug) eröffnete und Gesprächsfetzen aus dem Innenleben von Goldman Sachs zum Besten gab. Skandal! Der Account diente zum größten Teil zur Bedienung sämtlicher Banker-Klischees. Nach der Enthüllung des Fake-Accounts entstand das höchst umstrittenes Werk über die Memoiren und infantilen Äußerungen eines jungen Bankers. Insidergeschäfte, dubiose Machenschaften, Sex, Drugs and Rock’n Roll– Goldman Sachs kommt alles andere als gut weg. Kurzweilige wie umstrittene Lektüre über die Welt der Banker.

 

Life Science

Nick Lane: The Vital Question – Energy, Evolution, and the Origins of Complex Life

Wie wurde aus Steinen, Luft und Wasser komplexes Leben? Warum altern und sterben wir? Warum machen Zellen was sie machen? Mit aktuellen Forschungsergebnissen und strukturierter Logik trägt der Englische Biochemiker und mehrfache Autor Nick Lane einen Teil zur Lösung dieser Fragen bei. Dabei versucht er nicht eine einzige Antwort darauf zu finden, sondern immer differenziertere Erklärungen für die einzelnen Phänomene. Ein Must-Have für „Warum“-Frager.

 

Gavin Francis: Adventures in Human Being

Abenteuer Mensch-Sein: Wir sind ein Leben lang mit unserem Körper verbunden, aber für viele bleibt er auf ewig Neuland. In „Adventures in Human Being“ erläutert der Arzt G. Francis den Zustand der Gesundheit und Krankheit und liefert dabei Einblicke von der gerippten Oberfläche des Gehirns bis hin zum geheimen Wirken des Herzens und der Gebärmutter. Er schreibt vom Puls des Lebens und der seltsamen Energie, die durch den Körper strömt. Die erläuterten Beispiele werden von Fallstudien gestützt. Das Werk kann als ein Benutzerhandbuch für den eigenen den Körper gesehen werden – geschichtlich, biologisch, philosophisch.

 

Philosophie

Jimena Canales: The Physicist and the Philosopher: Einstein, Bergson, and the Debate That Changed Our Understanding of Time

Ein Buch über die Vorstellung von Raum und Zeit – Am 6. April 1922 diskutiert Albert Einstein und Henri Bergson in Paris das Wesen der Zeit. Einstein hält Bergsons Theorie der Zeit als psychologischen Begriff für unvereinbar mit den quantitativen Realitäten der Physik. Bergson, der großen Ruhm als Philosoph erlangte, kritisiert hingegen Einsteins Theorie der Zeit, er hält sie für eine Metaphysik die auf die Wissenschaft gepfropft sei und die die intuitiven Aspekte der Zeit ignoriere. Das Buch erzählt von der Debatte zwischen dem Physiker und Philosoph über die bemerkenswerte Geschichte unseres Verständnisses von Zeit und Raum, die einen Keil zwischen Natur- und Geisteswissenschaften, der bis heute fortbesteht. Der Kampf der Weltanschauungen wird durch Kommentare von Bertrand Russell und Martin Heidegger ergänzt. J. Canales erklärt zudem, wie neuen Technologien – z.B. Armbanduhren, Radio und Film – dazu beigetragen, die Zeitvorstellungen der Menschen zu verändern. Lesenswert!

 

Physik

Lisa Randall: Dark Matter and the Dinosaurs: The Astounding Interconnectedness of the Universe

„Dark Matter and the Dinosaurs“ ist eine Erkundung unserer kosmischen Umgebung. Die Teilchenphysikerin L. Randall und New York Times Bestseller-Autorin erläutert ihre Forschung zur dunklen Materie und geht auf die überraschenden Verbindungen zwischen dem Leben auf der Erde und dem weitest entfernten Punkt im Universum ein. War der Komet, der das Aussterben der Dinosaurier auslöste, dunkle Materie? Randall erklärt spekulativ und in Bezug auf die Natur die Rolle der Dunklen Materie und den Ursprung des Universums, der Galaxie, des Sonnensystems, des Lebens und stellt den neuesten Stand der Forschung dar. Wie entstand unsere heutige Welt? Hier finden sich manche Antworten.

 

Chemie

Philip Ball: H2O: A Biography of Water

Ein Buch über die Welt der Moleküle, über die betörendste, alltäglichste und rätselhafteste Substanzen – Wasser. Ball untersucht eine Reihe von Phänomenen, bei denen Wasser eine wichtige Rolle spielt: Vom Wasserkreislauf im Gletscher, dem Wasser in den Weltraum und dem Wasser auf molekularer Ebene in den menschlichen Körpern. Auch Irving Langmuirs „pathologische Wissenschaft“ und die Polywasser Kontroverse fehlen nicht. Dieses Buch ist ein Muss für alle Chemie -Interessierten.

 

Mathe

John Allen Paulos: A Numerate Life: A Mathematician Explores the Vagaries of Life, His Own and Probably Yours

J. A. Paulos stellt die Mathematik mit Biografie und Autobiografie in Bezug. „A Numerate Life“ ist ein sehr unterhaltsamer Ausflug in die Mathematik, Literatur und Philosophie. „Ein Mathematiker untersucht die Launen des Lebens, seine und wahrscheinlich Deine“ – Paulos spricht nicht nur über sich selbst, sondern auch über Dich. Eine spannende Lektüre.

 

Informatik

Sydney Padua: The Thrilling Adventures of Lovelace and Babbage: The (Mostly) True Story of the First Computer

Das dynamische Duo Charles Babbage (der eigentliche Erfinder des Computers) und sein Komplize, Ada Countess of Lovelace (die eigentümliche Protoprogrammiererin) und Tochter von Lord Byron führt den Leser durch das viktorianische London. Lovelace übersetzt im Jahr 1842 Babbages Pläne für eine enorme Rechenmaschine und fügte Anmerkungen hinzu, die dreimal länger sind als die ursprüngliche Arbeit. Dabei enthalten ihre Fußnoten erstmals die Ursprünge der allgemeinen Berechnungstheorie (hundert Jahre bevor ein tatsächlicher Computer gebaut wurde). Leider verstarb Lovelace ein Jahrzehnt nach der Veröffentlichung des Papiers an Krebs und Babbage baute nie eine seiner Maschinen. Im Werk jedoch wird das Abenteuer von Lovelace und Babbage stellt in einer alternativen Realität weitergeführt. Der Aufbau einer Differenzmaschine und deren Verwendung werden ebenso anschaulich dargestellt wie die außer Kontrolle geratenen Wirtschaftsmodelle. Padua erläutert die Erkundung des wilden Reichs der Mathematik und die Bekämpfung der Kriminalität zur damaligen Zeit – mit von Lovelace selbst verfassten, umfangreichen Fußnoten und nie zuvor gesehenen Diagramme von Babbages mechanischen, dampfbetriebenen Computern, ist dieses spannende Abenteuer unwiderstehlich.

 

Ingenieurwissenschaft

Jonathan Waldman: Rust: The Longest War

Er galt als „der große Zerstörer“ und „das Böse“ und wurde vom Pentagon als “ allgegenwärtige Bedrohung“ bezeichnet. Er zerstörte Autos, Brücken, versenkte Schiffe, steckte Häuser in Brand. „Rust“ kostet Amerika mehr als $ 400 Milliarden pro Jahr – mehr als alle anderen Naturkatastrophen zusammen. „Rust: The Longest War“ ist ein Drama über den Kampf des Menschen mit der Natur und offenbart ungeahnte Fakten über Mensch, Maschinen und übersehene Ingenieurunterfangen. Es ist die Beleuchtung eines versteckten Phänomens, das die moderne Welt prägt. „Rust“ beeinflusst alles – von der Gestaltung unserer Währung bis zur Zusammensetzung unseres Leitungswassers. Die Bekämpfung von “Rust“ ist einer der längsten und kostenintensivsten Kämpfe unsrer Zeit. Im narrativen Sachbuch wird das faszinierende und wichtige Thema mit Energie und Witz dargestellt.

 

Geowissenschaft

Elizabeth Kolbert: Das sechste Sterben: Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt

Al Gore nennt sie „eine der besten Wissenschaftsautorinnen überhaupt“ – E. Kolbert schreibt in ihrem neuen Werk über Stummelfußfrösche und Sumatra-Nashörner, über Arten, die dabei sind auszusterben. Das Artensterben haben wir selbst zu verantworten, nicht irgendein Komet aus dem All. Und es wird verheerender sein, als damals mit den Dinosauriern. Kolbert schreibt ��ber die Gattung Mensch und ihre zerstörerischen Machenschaften auf der Erde und versucht, eine Erklärung dafür zu finden. Es kommen Geologen, Botaniker und Tierschützern zu Wort. Durch dieses Buch wird nochmal deutlich, wie ernst die Lage: Wir sind unmittelbare Zeugen der dramatischen Ereignisse auf unserem Planeten.

 

Natürlich gibt es noch eine Unmenge mehr an interessanten, kuriosen, informativen Werken, die wir hier nicht aufgezählt haben. Du hast ein besonderes Buch zu einem Fach, dass unbedingt alle kennen sollten? Schreib uns auf Facebook, wir freuen uns!

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den Jobs