Belastungen von Angehörigen/Nicht-Angehörigen von psychisch Erkrankten

Oftmals werden bei der Begleitung und Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen das soziale Umfeld wie die persönliche Familie außen vorgelassen. Insbesondere nahstehende Familienangehörige müssen Patienten oft nach einem Klinikaufenthalt weiter betreuen und den Alltag geregelt bekommen. Das dies nicht ohne Konflike und Belastungen auch für die Angehörigen abläuft ist leider sehr oft der Fall. Mit meiner Studie möchte ich gerne spezifische Probleme bei der Angehörigenbetreuung erfragen, sowie auch eventuelle positive Aspekte einer Betreuung von psychisch Erkrankten eingehen.

Daher würde ich Sie gerne einladen bei meiner Online-Umfrage mitzumachen, welche ich ihm Rahmen meiner Abschlussarbeit meines Psychologiestudiums an der Universität Salzburg erhebe.

Wenn sie Frage oder Kritik haben, können sie mir hier gerne im Forum antworten oder persönlich mit meiner Unimailadresse (Johannes.Steinberg@stud.sbg.ac.at)

Vielen Dank im Voraus!


erstellt von Johannes Steinberg


Der Umfragezeitraum ist leider bereits abgelaufen. Dennoch vielen Dank für Dein Interesse.

Aber keine Sorge, schau Dir einfach unsere aktiven Thesius Surveys an.