Doktoranden für das DFG-Projekt „Zuwanderungsstrategien – Planungspolitiken der Regenerierung von Städten“

Das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner bei Berlin, eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft (WGL), sucht zum 1.1.2018 in der Forschungsabteilung Regenerierung von Städten zwei

Doktorand/innen

(65% Verg. Gr. TV-L E13)

zur Mitarbeit im DFG-Projekt „Zuwanderungsstrategien – Planungspolitiken der Regenerierung von Städten“ (befristet auf 36 Monate).

Aufgaben: Die Kandidat/innen wirken selbständig an der Bearbeitung des o.g. Forschungsprojekts mit. In diesem Rahmen sind sekundärstatistische Daten zu Stadtentwicklungsprozessen zu sammeln und auszuwerten, qualitative Fallstudien mit Hilfe von Experten-Interviews, Dokumentenanalysen und Presseanalysen in sechs kleinen Groß- und Mittelstädten Deutschlands durchzuführen, sowie die Ergebnisse der empirischen Fallstudien vergleichend auszuwerten und zu interpretieren. Im letzten Arbeitsschritt werden auch zwei Expertenworkshops mit Vertretern aus Forschung und Planungspraxis durchgeführt.



Weitere Informationen

Unternehmen
Leibniz-Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)
Abschlussart
Dissertation
Ansprechpartner/in
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Projektleiter Dr. Manfred Kühn: manfred.kuehn(at)leibniz-irs.de, Tel. 03362/793-238

www.leibniz-irs.de
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Sehr guter Hochschulabschluss (Master) in den Fachrichtungen Stadt- und Regionalplanung, angewandte Geographie oder lokale Politikforschung. Methodische Kenntnisse in der empirischen Sozialforschung, qualitativen Politikanalyse und Datenauswertung. Umfangreiche Erfahrungen mit lokalen Stadtentwicklungs- und/oder Integrationspolitiken. Theoriekenntnisse zu den Themen Planungspolitiken, Urban Governance und Migration. Eine selbständige Arbeitsweise, Offenheit zur interdisziplinären Zusammenarbeit und die Fähigkeit, Planungstheorien und -praktiken aufeinander zu beziehen, sind unabdingbar. Das Projekt bietet die Möglichkeit zur Promotion, eine entsprechende Bereitschaft zur Qualifizierung in diesem Themenfeld ist erwünscht.
Zusatzinformationen
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Bezugnahme auf diese Stellenbeschreibung und den üblichen Unterlagen unter der Kennziffer 4517 ausschließlich elektronisch (mit max. zwei PDF-Dateien, max. 2MB) bis zum 16.10.2017 an: bewerbungen(at)leibniz-irs.de

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)
Personalstelle
Flakenstraße 29-31
15537 Erkner



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.