Entwicklung eines Analysesystems für die klinische Diagnostik unter Einsatz 3D-gedruckter Komponenten

Ziel des Promotionsvorhabens ist die Entwicklung eines diagnostischen Gerätes, das aufgrund seiner einfachen Konstruktion und der verbauten Komponenten sehr kostengünstig hergestellt werden kann und das aufgrund der verwendeten Assays auch im Betrieb den Anforderungen von Entwicklungsländern entspricht. Um dies zu erreichen, soll ein vollkommen neuer Ansatz für den Bau von Medizingeräten verfolgt werden. Das angestrebte Gerät verfügt über einen streng modularen Aufbau mit, soweit möglich, 3D-druckbaren Teilen. Das IFG verfügt über eine breite Palette an nutzbaren 3D-Drucksystemen, beginnend bei einfachen Fused Deposition Modelling (FDM)-Systemen, über Pulverbettdrucker bis hin zu hochpräzisen Multimaterial Polyjet Systemen. Die Promotion ist im Rahmen eines AiF geförderten Verbundvorhabens eingebettet, wobei das IFG für die Entwicklung der 3D-Druck-Komponenten des Analyzers sowie die Erprobung eines Prototypens zuständig ist. Die Bearbeitung dieses interdisziplinären Projekts erfordert Grundkenntnisse in der Konstruktionslehre sowie der Werkstoffkunde. Es kommen Methoden der Mechanik, Materialwissenschaften, Elektrotechnik und Bioanalytik zum Einsatz.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
Abschlussart
Dissertation
Ansprechpartner/in
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr.-Ing. Matthias Franzreb, Tel. 0721 608-23595 (Email: matthias.franzreb@kit.edu ).

Frau Ratzel
Telefon: +49 721 608-25544,
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Persönliche Qualifikation
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Universitätsstudium im Bereich des Bioingenieurs- bzw. Chemieingenieurswesen, des Maschinenbaus oder vergleichbarer Disziplinen. Interesse an relevanten Fragestellungen des Rapid Prototypings und der Bioanalytik sowie die Fähigkeit in einem interdisziplinären Team mitzuarbeiten werden erwartet. Erfahrungen im Umgang mit CAD Systemen sowie Mikrokontroller und Mikrocomputersystemen sind von Vorteil aber nicht notwendig.
Zusatzinformationen
Vertragsdauer befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis 15.08.2017

Bitte bewerben Sie sich online unter
https://kit-stellenangebote.dvinci-easy.com/de/jobs/776/doktorandin-chemie-bzw-bioingenieurswesen-maschinenbau-thema-entwicklung-eines-analysesystems-fur-die-klinische-diagnostik-unter-einsatz-3d-gedruckter-komponenten



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.