Analyse toxikologischer Daten aus Tierversuchen zur Methodenverbesserung in der Risikobewertung

WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT DIE ANFERTIGUNG EINER SPANNENDEN MASTERARBEIT IM BEREICH Chemikalienbewertung, Arbeitsgruppe QSAR/Datenbanken.
Am Fraunhofer ITEM wurden in den letzten Jahren toxikologische Datenbanken aufgebaut, die Effekte und Parameter von in vivo Studien mit wiederholter Verabreichung dokumentieren. Diese Daten sollen genutzt werden, um verschiedene offene Fragen in der Risikobewertung zu adressieren wie z.B.

• Analyse kritischer Effektgrößen von kontinuierlichen Parametern, die z.B. in der klinischen
Chemie oder Hämatologie im Rahmen von in vivo Studien auftreten.
• Variabilität von Parametern aus in vivo Studien.
• Zeitabhängiges Auftreten häufiger und sensitiver Effekte in präklinischen Studien. Eventuell
Vergleich mit korrespondierenden Effekten aus klinischen Studien.
• Analyse der Reizwirkungen von Chemikalien nach inhalativer Aufnahme in Nagetier- und kontrollierten Humanstudien



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin
Bereich/Abteilung
Chemikalienbewertung, Arbeitsgruppe QSAR/Datenbanken
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit / Magisterarbeit
Ansprechpartner/in
Dr. Sylvia Escher
Tel.: 0511 5350 330
Sylvia.Escher@item.fraunhofer.de
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Sie haben ein naturwissenschaftliches Studium wie z.B. Chemie, Biologie, LifeScience erfolgreich abgeschlossen und streben eine Promotion an oder Sie werden Ihr Studium in naher Zukunft abschließen und würden gerne ihre Masterarbeit im Bereich Toxikologie durchführen. Bereits besuchte Toxikologie- Kurse im Rahmen der Weiterbildung zum Fach-Toxikologen nach DGPT sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Teilaspekte der Arbeiten befassen sich mit Data-Mining großer Datenmengen, daher können sich auch gerne Bioinformatiker bewerben.
Die Arbeit eignet sich für Bewerber/Innen die sich intensiv mit der Sicherheitsbewertung von Stoffen wie z.B. Chemikalien und Pharmaka beschäftigen möchten und Interesse an der Erarbeitung toxikologischer Zusammenhänge haben.
Die praktische Arbeit umfasst die Auswertung und Analysen von MySQL und/oder Access-basierten Datenbanken. Vorkenntnisse im Bereich der Datenbanksysteme wie z.B. Access oder Data-Mining Tools wie KNIME sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Wir erwarten selbstständiges und strukturiertes Arbeiten, sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit. Sie verfügen über gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS Word, MS Excel).
Zusatzinformationen
Die Arbeit wird am Fraunhofer ITEM (Hannover) durchgeführt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.
Sonstiges
Bitte senden Sie Ihre Unterlagen per e-mail an: Sylvia.Escher@item.fraunhofer.de
Leistungen
Finanzielle Unterstützung

› Eine Aufwandsentschädigung bis zu 400€ pro Monat ist möglich

Sonstiges

› Bitte senden Sie Ihre Unterlagen per e-mail an: Sylvia.Escher@item.fraunhofer.de




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.