Thesis: "TEMPERATURMESSUNGEN AN GALLIUMNITRID-AUF-DIAMANT-ELEKTRONIK DURCH KONFOKALE RAMAN-SPEKTROSKOPIE"

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF zählt zu den führenden Forschungseinrichtungen weltweit auf den Gebieten der III/V-Halbleiter und des Diamanten. Wir erforschen und entwickeln gemeinsam mit unseren Partnern aus Industrie und Wissenschaft elektronische und optoelektronische Bauelemente und Systeme. Dabei stehen Forschung und Entwicklung für Anwendungen in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit, Energie und Kommunikation im Vordergrund.

Viele zukünftige Anwendungen erfordern Materialeigenschaften, die von Silizium nicht mehr erfüllt werden können. Der unaufhaltbare Trend geht daher hin zu neuen Materialien und Materialkombinationen, um den ständig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. In diesem Projekt geht es um die Kombination von Galliumnitrid mit polykristallinem Diamant. Galliumnitrid besitzt viele herausragende elektrische Eigenschaften. Diamant besitzt die beste Wärmeleitfähigkeit und ist daher ideal als Substrat für dünne GaN-Schichten geeignet. Ihre Aufgabe ist die Charakterisierung dieser hergestellten Strukturen mittels Raman-Spektroskopie.

Im Rahmen dieser Masterarbeit werden Sie ein bestehendes konfokales Raman-Spektroskop um die Möglichkeit erweitern, um Temperaturen an Grenzflächen zwischen Galliumnitrid (GaN) und dem darunterliegenden Substrat (Silizium oder Diamant) zu messen. Ihre Aufgaben sind die Auswertung von Raman-Signalen in „Python“ und der Aufbau einer temperaturkontrollierten Plattform für Raman-Messungen an GaN-Hochleistungselektronik-Chips.

Ihre Arbeitsschwerpunkte:


Praktische Tätigkeiten
Messaufbau für elektro-thermische Raman-Spektroskopie
Elektro-thermische Raman-Messungen
Programmierung in Python
Softwareentwicklung für Raman-Datenanalyse
Numerische Berechnung der Temperatur aus dem Messsignal
Elektro-thermische Modellierung mit COMSOL (optional)

Was Sie erwarten können
- Ein international wirtschaftlich relevantes und thematisch aktuelles Thema
- Hervorragende technische Ausstattung und sehr gute fachliche Betreuung
- Vielfältige und spannende Aufgaben im Umfeld einer international renommierten Forschungseinrichtung



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Bereich/Abteilung
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Abschlussart
Masterarbeit
Ansprechpartner/in
Thomas Gerrer, Tel.: 0761/5159-259.

Sie wollen an unseren Forschungsthemen mitarbeiten?

Dann klicken Sie auf den "Bewerben"-Button und senden uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle Leistungsübersicht, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, Bachelor-Zeugnis und -Urkunde, ggf. Vordiplom, Abiturzeugnis).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/29871/Description/1

Fraunhofer IAF
Pe
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
- Master-Studiengang P h y s i k mit guten Kenntnissen in Optik, Festkörperphysik und Elektronik
- Gute bis sehr gute Noten (Leistungsübersicht Bachelor/Master bitte beifügen)
- Hohes Interesse an Software-Entwicklung (Python)
- Spaß an eigenständiger Arbeit sowie Teamarbeit
- Hohe Lernbereitschaft und gut strukturierte Arbeitsweise
Zusatzinformationen

TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.