Thesis: "HERSTELLUNG THERMOELEKTRISCHER MATERIALIEN FÜR DIE ENERGIEGEWINNUNG AUS ABWÄRME"

Der Institutsteil Dresden des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM mit derzeit circa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist spezialisiert auf die Erforschung und Entwicklung von pulvermetallurgischen Technologien sowie Sinter- und Verbundwerkstoffen. Im Mittelpunkt stehen metallische Werkstoffe für strukturelle und funktionelle Anwendungen. Das Forschungsspektrum reicht von angewandter Forschung über Entwicklungsprojekte bis zu Prototypen zukünftiger Erzeugnisse.

Was Sie erwarten können
Die Rückgewinnung von Energie durch die Nutzung von Abwärme und deren Umwandlung in nutzbare elektrische Energie repräsentiert einen wichtigen Ansatz, um auch den zukünftigen Energiebedarf unserer Industriegesellschaft zu sichern. Thermoelektrische Materialien können Wärme aus verschiedenen Wärmequellen (z. B. geothermale, solare Wärme oder Abwärme) direkt in Elektrizität umwandeln.
Das Ziel der Arbeit besteht darin, eine Herstellung von thermoelektrischen Werkstoffen zu etablieren und anschließend zu charakterisieren, um Werkstoffe mit verbesserten Eigenschaften zu entwickeln. Die Synthese soll mittels pulvermetallurgischer Methoden durchgeführt werden. Außerdem kommen moderne Techniken wie das Spark Plasma Sintern zum Einsatz, um die erhaltenen Pulver zu sintern. Für die Charakterisierung werden Röntgenbeugungsverfahren, Elektronenmikroskopie sowie thermische, chemische und metallographische Analysemethoden verwendet. Die erhaltenen Ergebnisse sind Basis für anschließende Untersuchungen über den Einfluss von Zusammensetzung, Struktur und Gefüge auf die thermoelektrischen Eigenschaften der Materialien.



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Bereich/Abteilung
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Abschlussart
Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Dr. Vicente Pacheco
Tel.: 0351 2537-342
E-Mail: vicente.pacheco@ifam-dd.fraunhofer.de

Fraunhofer IFAM Dresden, Winterbergstraße 28, 01277 Dresden

http://www.ifam-dd.fraunhofer.de
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Sie studieren Werkstoffwissenschaften, Chemie oder Chemieingenieurwesen und haben Interesse an dem aufgezeigten, interessanten Aufgabengebiet? Dann bewerben Sie sich bei uns! Der Umfang der Arbeit richtet sich nach der jeweiligen Prüfungsordnung der Hochschule.
Zusatzinformationen
Leistungen
Finanzielle Unterstützung

› Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.