Thesis: Entwicklung eines Strahlungsflussdichtemesssystems mit "Moving Focus" für den Solarturm Jülich

Das Institut für Solarforschung des DLR trägt mit seinen Leistungen und Arbeitsergebnissen dazu bei, eine rationelle und umweltfreundliche Energieversorgung technisch und wirtschaftlich zu ermöglichen. Die Abteilung Großanlagen und solare Materialien betreibt am Standort Jülich ein solarthermisches Versuchs- und Demonstrationskraftwerk, den Solarturm Jülich. Solare Turmkraftwerke basieren auf der Konzentration von direkter Sonnenstrahlung auf einen Strahlungsempfänger (Receiver) an der Spitze eines Turms mittels zweiachsig nachgeführter Spiegel (Heliostaten). Im Receiver wird die bis zu 1000-fach konzentrierte Sonnenenergie absorbiert und als Wärme von sehr hohem Temperaturniveau an ein Wärmeträgerfluid abgegeben. Diese Wärme wird verwendet, um einen Dampfkreisprozess anzutreiben, in dem mittels Dampfturbine und Generator die thermische Energie in Strom umgewandelt wird. Der Solarturm Jülich bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Prototypen neuentwickelter Receiver-Systeme unter realen Betriebsbedingungen zu testen. Dazu reflektieren bis zu 2000 Heliostaten direkt gerichtete Sonnenstrahlung auf den Testaufbau. Zur Überwachung und Bilanzierung der Versuche ist die Messung der konzentrierten Strahlungsleistung, die auf den Receiver einwirkt, maßgebend.

Sie entwicklen während Ihrer Abschlussarbeit ein solches Messsystem und nehmen es in Betrieb. Nach intensiver Einarbeitung in die Entwicklungsumgebung LabVIEW® erfolgt die Programmierung des Softwaretools mit dem der Experimentator das Strahlungsmesssystem bedient und überwacht. Bei Messauslösung wird der Strahlungsfokus kurzzeitig auf eine Messfläche umgelenkt (Moving Focus). Die Reflexion des Brennflecks auf der Messfläche wird dann per Kamerasystem aufgenommen und zweidimensional vermessen.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
DLR-Institut für Solarforschung
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit
Ansprechpartner/in
Gereon Feckler
Institut für Solarforschung
Tel.: +49 2203 301-3285
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Studienrichtung Maschinenbau, Energietechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Informatik oder vergleichbar
Interesse an solarthermischer Kraftwerkstechnik und Messtechnik
grundlegende Programmierkenntnisse (Vorkenntnisse in LabVIEW® wünschenswert)
Teamfähigkeit
Zusatzinformationen
Beginn: ab sofort

Dauer: 6 Monate
Sonstiges
Bewerbung online über: http://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-21657/
Leistungen
Sonstiges

› Bewerbung online über: http://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-21657/




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.