Thesis / Praktikum: Untersuchungen zur Lagerbeständigkeit von Oxymethylendimethylethern (OME) für Kraftstoffanwendungen

Die Entwicklung funktionaler Kraftstoffe für den Mobilitätssektor ermöglicht die Lösung bestehender Emissions- und Nachhaltigkeitsanforderungen. Für die Anwendung im Dieselmotor besitzen Oxymethylendimethylether (OME) ein großes Potential, da sie die Emissionen von Ruß, NOX und Kohlenwasserstoffen reduzieren. Die physikochemischen Eigenschaften dieser Verbindungen zeigen eine große Übereinstimmung mit dem derzeitigen Dieselkraftstoff. Ihr Einsatz ist daher ohne größere motorische Modifikation möglich. Die Nachhaltigkeit eines OME-Kraftstoffs kann durch eine Herstellung aus regenerativen Ressourcen realisiert werden.
Für die Kraftstoffe der Zukunft bestehen höchste Anforderungen bezüglich der Lagerbeständigkeit. Ein chemischer Abbau der Kraftstoffe beeinflusst deren Verbrennungseigenschaften und stellt eine werkstoffliche Herausforderung für kraftstoffführende Bauteile dar. Die Lagerbeständigkeit nimmt vor dem Hintergrund des zunehmend verbreiteten Hybridantriebs eine wichtige Rolle ein. Hierbei kann es durch den zweisträngigen Betrieb zu einer deutlichen Erhöhung der Kraftstoffverweilzeit im Fahrzeug kommen.
Die Arbeit dient zur Beurteilung der Lagerbeständigkeit von OME-Kraftstoffen und gliedert sich in die folgenden Teilaufgaben:
• Literaturrecherche zum Stand der Technik
o Stabilisierungsstrategien für Kraftstoffe
o Technische Prüfverfahren zur Lagerstabilität von Kraftstoffen
• Entwicklung von Stabilisierungsstrategien für OME
• Erhebung experimenteller Daten zur Lagerstabilität und Stabilisierung von OME
• Aufstellen eines kinetischen Ansatzes für den OME-Abbau
• Modifizierung der Abbaukinetik durch die Anwendung von Stabilisierungsstrategien
• Erarbeitung verfahrenstechnischer Vorschläge für eine optimierte Lagerung von OME
Die Betreuung der praktischen und theoretischen Tätigkeiten erfolgt durch das Personal des IKFTs.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT) - KIT Karlsruher Institut für Technologie
Abschlussart
Bachelorarbeit
Ansprechpartner/in
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne M.Sc. Philipp Haltenort,IKFT, Telefon 0721/608-23877 (E-Mail:philipp.haltenort@kit.edu)

Bewerbung: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung online unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer IKFT 01-17 an Frau Berger, Berufliche Ausbildung, Telefon 0721 608-25184.
Branche
Chemie und Pharmazie
Anforderungen
• Student/in mit Fachrichtung:
o Chemie, Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik
• Vorteilhaft sind Vorkenntnisse im Bereich:
o Chemischer Verfahrenstechnik
o Technischer Chemie
o Organischer Chemie
o Technischer Katalyse (homogener und heterogener Systeme)
• Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
• Strukturiertes und eigenständiges Arbeiten
Zusatzinformationen
Bewerbung bis zum 07.08.2017
Eintrittstermin: nach Vereinbarung
Vertragsdauer: befristet nach Studienordnung, mind. 3 Monate
Sonstiges
https://stellen.jobs.kit.edu/cgi-bin/appl/list.pl?tmpl=job_details&job_nr=317DE9D6-B2AF-44B9-B07D-747E36BAF530
Leistungen
Sonstiges

› https://stellen.jobs.kit.edu/cgi-bin/appl/list.pl?tmpl=job_details&job_nr=317DE9D6-B2AF-44B9-B07D-747E36BAF530




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.