Thesis: Netzwerkdesign für die optimale Auslegung von Wasserstoffnetzen

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bearbeitet die Verfahrens- und Systemanalyse Abteilung am IEK-3 Fragestellungen der optimalen Planung und Auslegung von Wasserstofftransportnetzen.

Aufgabenbeschreibung
In dieser Masterarbeit soll am EDOM (Economics – Discrete Optimization – Mathematics) Lehrstuhl in Erlangen und am IEK-3 am Forschungszentrum Jülich ein Teilaspekt aus diesem Projekt bearbeitet werden; ausgehend von Schätzungen der Leitungskapazität soll eine optimale Netzwerktopologie bestimmt werden. Dies führt auf ein klassisches Netzwerkdesignproblem, für das am IEK-3 ein MIP-Modell vorliegt. Mit diesem Modell können Netzwerke auf einer groben Skala ausgelegt werden. Allerdings wäre eine höhere Auflösung wünschenswert

Das Ziel der Masterarbeit ist es verschiedene klassische Methoden des Netzwerkdesigns anzuwenden, um größere Netze auslegen zu können. Hierzu kommen zum Beispiel folgende Methoden infrage:.

Wegformulierungen in Kombination mit Spaltenerzeugung oder Lagrange-Relaxierung,
Netzwerkaggregationsverfahren.
Parallel zu dieser Masterarbeit ist eine Werkstudententätigkeit im Forschungszentrum Jülich vorgesehen. Dabei arbeiten Sie sich in die technischen Grundlagen von Wasserstoffnetzen ein, lernen die verantwortlichen Mitarbeiter vor Ort kennen und unterstützen diese bei ihrer täglichen Arbeit.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
Forschungszentrum Jülich GmbH Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK) IEK-3: Elektrochemische Verfahrenstechnik
Abschlussart
Masterarbeit
Ansprechpartner/in
Lara Welder
Forschungszentrum Jülich GmbH
Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
IEK-3: Elektrochemische Verfahrenstechnik
52425 Jülich

http://www.fz-juelich.de/iek/iek-3
Tel.: 02461 61-96992
E-Mail: l.welder@fz-juelich.de
Branche
Informationstechnologie und -dienste
Anforderungen
Sie studieren Mathematik verfügen über sehr gute Programmierkenntnisse. Zudem zeichnen Sie sich durch überdurchschnittliche Noten sowie eine motivierte, selbstständige, strukturierte analytische Arbeitsweise aus.
Zusatzinformationen
Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine vielseitige, hochmotivierte Arbeitsgruppe mit internationaler Prägung innerhalb einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa sowie die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung des Energiesystems der Zukunft.
Sonstiges
http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dipldok/d077-2016-iek-3.html;jsessionid=5B3E2B630ED78DB073338C6EEF718AD9?nn=1001242
Leistungen
Sonstiges

› http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dipldok/d077-2016-iek-3.html;jsessionid=5B3E2B630ED78DB073338C6EEF718AD9?nn=1001242




TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.