Wirkung unterschiedlich realistischer Darstellungen der Arbeitsanforderungen und -bedingungen im Rahmen des Employer Brandings

Titelvorschlag: Wirkung unterschiedlich realistischer Darstellungen der Arbeitsanforderungen
und -bedingungen im Rahmen des Employer Brandings: Wie nehmen potenzielle Bewerber
solche Darstellungen wahr und welche Einflüsse auf die Attraktivität als Arbeitgeber und
die Bewerbungsintention haben die verschiedenen Darstellungsformen?

Durchführung einer experimentellen Studie, bei der unterschiedlich (realistische)
Darstellungen der Arbeitsanforderungen und -bedingungen sowie des
Unternehmensimages potenziellen Bewerbern (Studierenden wirtschaftswissenschaftlicher
und technischer Studiengänge) zur Beurteilung vorgelegt werden; die Studie soll vor dem
Hintergrund von Konzepten und Annahmen des Employer Branding und von Studien zu
Merkmalen der Arbeitgeberattraktivität konzipiert und ausgewertet werden.

Lievens, F. & Highhouse, S. (2003). The Relation of instrumental and symbolic attributes
to a company’s attractiveness as an employer. Personnel Psychology, 56 (1), 75-102.
Earnest, D.R., Allen, D.G. & Landis, R.S.(2011). Mechanisms linking realistic job previews
with turnover: A meta‐analytic path analysis. Personnel Psychology, 64 (4), 865-897.



Weitere Informationen

Unternehmen
Thesius Inspiration
Abschlussart
Masterarbeit / Diplomarbeit
Branche
Marketing und Werbung
Zusatzinformationen



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.


Dieses Thema dient nur zur Inspiration.

Thesius stellt Euch zusätzlich zu den Praxisthemen auch welche zur Inspiration zur Verfügung. Auf diese Vorschläge kannst Du Dich nicht bewerben, sie dienen lediglich zur Anregung der grauen Zellen.

Viel Erfolg bei Deiner Arbeit!

Dein Thesius-Team