Bewerben Favorisieren

Optimierung Konstruktionsprozess einer hochbelasteten Leichtbaustruktur

Das Institut für Fahrzeugkonzepte bearbeitet und koordiniert verkehrstechnisch relevante Forschungsthemen zu neuen Fahrzeugkonzepten und Fahrzeugtechnologien. Das Next Generation Train Projekt (NGT) bündelt die Forschungstätigkeiten im Bereich Schienenfahrzeuge am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Das Institut entwickelt Hochgeschwindigkeitszüge für den Fern-, Regional- und Güterverkehr. Infolge der im Projekt gesteckten Anforderungen ist ein hochgradig leichtbauoptimierter Wagenkasten notwendig. Die Basis der Wagenkastenstruktur stellt eine Topologieoptimierung dar, mit deren Hilfe eine kraftflussoptimierte Wagenkastenstruktur ermittelt wird. Aus diesem Ergebnis wird unter Berücksichtigung von Fertigungsaspekten die Konstruktion des Wagenkastens abgeleitet. Die zeitintensive Übertragung und Interpretation der Ergebnisse der Topologieoptimierung zur Ableitung einer Konstruktion im CAD System erfolgt im Normalfall manuell. Ziel dieser Arbeit besteht in der Optimierung dieses Prozesses, um unter möglicher Berücksichtigung der menschlichen Kreativität und Expertise weitestgehend automatisiert, Konstruktionen aus Topologieoptimierungen abzuleiten.

Inhalt Ihrer Arbeit:

- Literaturrecherche zur automatisierten Konstruktion und Ansätzen in der Wissenschaft sowie Industrie
- Erarbeitung verschiedener Ansätze zur automatisierten Interpretation der Ergebnisse der Topologieoptimierung in ein CAD-System
- Auswahl geeigneter Software zur Umsetzung
- Bewertung der verschiedenen Ansätze
- Implementierung ausgewählter Ansätze auf Basis einer vereinfachten Struktur



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Gregor Malzacher
Institut für Fahrzeugkonzepte
Tel.: +49 711 6862-8280
Branche
Luft und Raumfahrt
Anforderungen
- ingenieurwissenschaftliches Studium z. B. Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Produktionstechnik oder ein vergleichbares Studium
- Vorkenntnisse in Catia V5 und Altair HyperMesh und OptiStruct sind wünschenswert
Zusatzinformationen
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennziffer 03709 an:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Personalbetreuung Stuttgart
Pfaffenwaldring 38-40
70569 Stuttgart

oder online unter:
https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10820/jobid-19640/

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf Thesius.

TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.