Untersuchungen zur Optimierung der Langzeitstabilität fotografischer Filme durch Einbringung von Haftvermittlern sowie von aus Buchenblättern gewonnenen Bioziden

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht in seinem Geschäftsfeld »Biologische und Makromolekulare Materialien« eine Studentin / einen Studenten zum Thema »Untersuchungen zur Optimierung der Langzeitstabilität fotografischer Filme durch Einbringung von Haftvermittlern sowie von aus Buchenblättern gewonnenen Bioziden« zur Bearbeitung einer Masterarbeit



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Abschlussart
Masterarbeit
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Was Sie mitbringen
Für die Bearbeitung dieses Themas einschließlich der Erstellung der Masterarbeit ist ein Zeitraum von ca. 6 Monaten vorgesehen. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit wird ein selbständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten der Problemstellung erwartet.
Was Sie erwarten können
Die Aufgabenstellung beinhaltet die Abscheidung von fotografischer Gelatine mit eingemischten Bioziden aus nachhaltigen Rohstoffen auf geeignete Substrate und deren materialwissenschaftliche und funktionale Charakterisierung.

Im Rahmen der Masterarbeit sollen zunächst mittels Atmosphärendruckplasma Haftvermittler aus dem Aerosol auf Filmsubstrate aus Polyethylenterephthalat (PET) abgeschieden werden. Anschließend werden dünne Gelatineschichten (5-20 µm), welche mit aus Buchenblättern gewonnenen bioziden Wirkstoffen versetzt sind, nasschemisch aufgetragen.
Die Gelatine sowie die abgeschiedenen Beschichtungen (Haftvermittler und Gelatine) werden mittels UV-VIS- bzw. ATR-FTIR-Spektroskopie untersucht. Die haftvermittelnde Wirkung der aus dem Plasma abgeschiedenen Haftvermittler wird durch Abzugstests (Tape-Tests) qualitativ bestimmt. Die antimikrobielle Wirkung der Gelatineschichten bzw. der in den Schichten enthaltenen Buchenblattextrakte wird durch mikrobiologische Methoden untersucht und mit kommerziell erhältlichen Bioziden wie z.B. Phenol verglichen.
Zusatzinformationen
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf maximal 6 Monaten befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Rückfragen zu dieser Stelle beantwortet gerne:

Dr. Sandra Richter
Tel: +49 (0)345 5589-259
Fax: +49 (0)345 5589-101
Email: sandra.richter@imws.fraunhofer.de

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab oder richten diese ausschließlich an folgende Post- bzw. E-Mailadresse:

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Personalreferat
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

Bitte beziehen sich dabei auf Thesius.

E-Mail: personal@imws.fraunhofer.de

http://www.imws.fraunhofer.de

Kennziffer: IMWS-2016-24



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.