Erstellung eines technologischen Maßnahmenkatalogs zur Energieeffizienten Gestaltung der Wärme- und Stromversorgung in einem Landkreis

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Abteilung Energiesysteme bei Fraunhofer UMSICHT erarbeitet derzeit in einem großen Konsortium aus wissenschaftlichen Einrichtungen und Praxisakteuren ein Energiekonzept für den Landkreis Ahrweiler. Ziel des Energiekonzeptes ist es, einen möglichst hohen Anteil erneuerbarer Energien an der Strom- und Wärmeversorgung des Landkreises zu erreichen. In einem ersten Schritt müssen zu diesem Zweck einsetzbare Energieerzeugungstechnologien, Effizienz- und Sanierungsmaßnahmen charakterisiert werden, wie bspw. KWK-Systeme, Nahwärmenetze, Wärmepumpen, PV-Anlagen inkl. Batteriespeicher etc.

Im Rahmen einer Bachelorarbeit (auf Wunsch ist ein vorgelagertes Praktikum möglich) soll daher ein entsprechender Katalog erstellt werden, welcher die möglichen Maßnahmen anhand eines einheitlichen, Steckbrief artigen Schemas detalliert beleuchtet und Aussagen bspw. hinsichtlich ihrer spezifischen Vor- und Nachteile, dem CO2-Ausstoß, den Investitions- und Betriebskosten, den Möglichkeiten zur Flexibilisierung etc. umfasst.
Im Anschluss daran kann bspw. abschließend die Umsetzbarkeit einer der genannten Maßnahmen exemplarisch im Landkreis untersucht werden.



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Abschlussart
Bachelorarbeit
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
Was Sie mitbringen
-Studium einer Ingenieurwissenschaft mit Fokus auf energietechnischen Fragestellungen
-Selbstständige, gewissenhafte und zielorientierte Arbeitsweise

Was Sie erwarten können
-ein freundliches und kreatives Arbeitsklima
-ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
-Gestaltungsfreiraum in der Forschung

Welche Aufgaben Sie bearbeiten
-Aufstellung aller als relevant erachteten technologischen Maßnahmen
-Erstellung eines einheitlichen Bewertungsschema zur Charakterisierung dieser Maßnahmen
-Recherche und Aufbereitung der Daten zu den einzelnen technologischen Maßnahmen
ggf. Übertragung der Ergebnisse für eine Technologie auf die Gegebenheiten im Landkreis
Zusatzinformationen
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 67 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wenn Sie an dem beschriebenen Themenfeld interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten stehenden Link. Im besten Fall lernen wir uns bald persönlich kennen!

Bitte beziehen sich dabei auf Thesius.

Michael Winkel,
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT,
Osterfelder Straße 3,
46047, Oberhausen
Telefon: +49 (0)208 / 85 98 - 1178
E-Mail: michael.winkel@umsicht.fraunhofer.de

http://www.umsicht.fraunhofer.de

Kennziffer: UMSICHT-2016-33



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.