Simulation eines luftbeheizten Reaktors zur solaren Schwefelsäurespaltung mit integrierter Wärmerückgewinnung

Am Institut für Solarforschung des DLR werden thermochemische Kreisprozesse zur solaren Erzeugung von Wasserstoff untersucht. Eine vielversprechende Variante ist der Schwefelsäure-Hybrid-Kreisprozess, wobei die Verdampfung und Spaltung von Schwefelsäure bei Temperaturen bis 1000°C eine entscheidende Rolle spielt. Das DLR hat eine direkt bestrahlte Technologie hierfür entwickelt und testet eine Pilotanlage auf dem Solarturm in Jülich. Begleitet wird die Entwicklung durch den Einsatz dynamische Modelle der Pilotanlage und des Gesamtprozesses, um diese Technologie aus energetischer und techno-ökonomischer Sicht im industriellen Maßstab zu bewerten. Angestrebt wird in diesem Rahmen der Vergleich mit einem indirekt beheizten Prinzip der solaren Schwefelsäurespaltung, welcher den Einsatz von Wärmespeichern und damit kontinuierlichen Betrieb zulässt.

Im Rahmen der hier ausgeschriebenen Abschlussarbeit sollen die vorhandenen Modelle um dieses Prinzip erweitert und für Vergleichsstudien angewandt werden. Ihre Aufgabe ist es, das Modell eines luftbeheizten Doppelrohr-Reaktors mit integrierter Wärmerückgewinnung – so genannter Bajonett-Reaktor – als Kernkomponente in Aspen Custom Modeller zu erstellen. Betriebsparameter wie Druck, Massenströme und Temperaturniveaus sind hierbei zu optimieren. Weiterhin soll die Ankopplung an eine fiktive solare Anlage zur Bereitstellung der Wärme einschließlich des Wärmespeichers untersucht werden.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
DLR-Institut für Solarforschung
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Alejandro Guerra Niehoff | Tel.: +49 2203 6013976
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
• Studium der Verfahrenstechnik, der Energietechnik, des Maschinenbaus oder ähnlich
• fundiertes thermodynamisches Grundwissen
• Erfahrung in Modellierung/Simulation (z. B. Modelica, Aspen, ...)
• Erfahrung in Programmiersprachen (Matlab, C++, etc.)
• gute bis sehr gute Studienleistungen
• systematische und eigenständige Arbeitsweise
Zusatzinformationen
Beginn
04. Juli 2016

Dauer
6 Monate

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt online bewerben:

https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10820/jobid-17660/

Kennziffer 01643



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.