Qualitative Und Quantitative Inline Lumineszenz-imaging-methoden Zur Charakterisierung Von Passivierten Solarzellen Auf Basis Von Kristallinem P-typ Silicium

Angesichts der rasant wachsenden Produktionskapazitäten und der immer effizienter werdenden Zellkonzepte und -prozesse gewinnt die Qualitätssicherung in der Solarzellenfertigung zunehmend an Bedeutung und wird international zum wettbewerbsbestimmenden Faktor. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrads und des steigenden Durchsatzes der Fertigungslinien erfordert eine effiziente Qualitätskontrolle schnelle Inline-Messtechnik und leistungsfähige Systeme zur Datenerfassung und statistischen Datenauswertung, an denen wir in unserer Gruppe arbeiten.
Aufnahmen der Elektro- und Photolumineszenz sind wegen der geringen Messzeit und der Möglichkeit unterschiedliche Zellparameter ortsaufgelöst bestimmen zu können von sehr großem Interesse für die 100%-Kontrolle in der Produktion. Wesentliches Problem für den industriellen Einsatz ist jedoch die Mehrdeutigkeit der Bildinformation. Neben der Messtechnik an sich werden am Fraunhofer ISE Methoden zur industriellen Charakterisierung von Wafern und Solarzellen entwickelt. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung (i) von inline-fähigen Aufnahmeverfahren zur Kontrasttrennung und quantitativen Bestimmung physikalischer Parameter und (ii) von Bewertungsalgorithmen zur automatisierten Erkennung von Prozess- und Materialfehlern.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

• Entwicklung und Evaluation von qualitativen Einzelbild-Methoden für die Inline-Charakterisierung von Solarzellen anhand von Elektro- und Photolumineszenz
• Entwicklung und Evaluation von quantitativen Serienbild-Methoden für die Inline-Charakterisierung von Solarzellen anhand von Elektro- und Photolumineszenz
• Verknüpfung der Lumineszenz-Messungen mit anderen bildgebenden Verfahren
• Optimierung und Bewertung der Ansätze hinsichtlich Messdauer, Nutzen und Systemkosten
• Auswahl, Herstellung und Charakterisierung von Referenzproben
• Unterstützung bei der Inbetriebnahme und Pflege eines Inline-Photolumineszenz-Systems



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Bereich/Abteilung
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Abschlussart
Dissertation
Ansprechpartner/in
Dr. Hannes Höffler, Tel.: +49 (0)761 45 88-56 51
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, Mikrosystemtechnik oder vergleichbarer Studiengang
• Kenntnisse in Halbleiterphysik und Optik sind von Vorteil
• Teamfähigkeit, Ausdauer, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit
• gute MS-Office-Kenntnisse, Kenntnisse einer Programmiersprache sind hilfreich
• gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Zusatzinformationen
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Wir möchten den Anteil weiblicher Fach- und Führungskräfte am ISE weiter erhöhen. Wir begrüßen daher insbesondere Bewerbungen von Frauen.

Eine Bewerbung ist ausschließlich über das Online-Verfahren möglich.

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/26312/Application/New/1

http://www.ise.fraunhofer.de

Kennziffer: ISE-2016-126

Bewerbungsfrist: 25.05.2016



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.