Ansteuerung eines Speichers mit hoher Bandbreite für industrielle Maschinen

Moderne industrielle Maschinen verwenden zunehmend bildgebende oder bildverarbeitende Elemente. Lokale Maschine-2-Maschine Kommunikationen können Datenraten weit über 100 Gbit/s erreichen. Herausforderung bestehen in dem Beschaffen und Abspeichern großer Datenmengen im laufenden Betrieb. Der Ausgleich von Latenzen kann durch die großen Datenmengen nur beschränkt vorgenommen werden. Das Fraunhofer IPMS adressiert diese Problematik durch die Erforschung von eingebetteten Hochgeschwindigkeits-Datenlinks für Speichercluster. Ein wesentlicher Aspekt bei der Entwicklung solcher Systeme stellt das System-on-Chip Design auf einem oder mehreren FPGAs mit mehreren Speichercontrollern dar. Für einen hohen Datendurchsatz gilt es in dieser Arbeit für das Auslesen einer Solid-State-Disk (SSD) sowohl Hard- als auch Software effizient zu konzipieren und zu beschreiben. Die Umsetzung soll im nachfolgenden Schritt an der realen Hardware ausgewertet werden.

Ihre Aufgaben:

• Entwicklung eines Konzeptes für die Ansteuerung einer SSD
• Einarbeitung in die Systemstruktur in VHDL und in graphischer Systembeschreibung
• Implementierung und Simulation eines Leseablaufs unter Verwendung von eingebetteten Prozessoren teils in Hardware und teils in Software
• Realisierung auf dem FPGA und Analyse der Ressourcen
• Auswertung des Datendurchsatzes



Weitere Informationen

Unternehmen
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Bereich/Abteilung
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Abschlussart
Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Herr Alexander Noack | Tel.: 0351/8823-287
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
• Studium der Fachrichtungen: Elektrotechnik, Informatik oder Informationssystemtechnik
• Vorteilhaft für diese Arbeit sind Kenntnisse im digitalen Schaltkreisdesign (u.a. Adressen, Datenbus, FIFO) sowie in der Programmiersprache C und Beschreibungssprachen wie VHDL oder Verilog
• Teamfähigkeit
Zusatzinformationen
Die Prüfungsleistung erfolgt über die Anbindung an eine deutsche Fachhochschule bzw. Universität und richtet sich nach dem jeweiligen Landeshochschulgesetzt. Die Durchführung der wissenschaftlichen Arbeit ist im Geschäftsfeld »Wireless Microsystems« am Fraunhofer IPMS vorgesehen.

Dieses Thema kann auch im Rahmen einer Studienarbeit bearbeitet werden.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Fraunhofer Online-Bewerberportal:

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/25759/Application/New/1

http://www.ipms.fraunhofer.de

Kennziffer: IPMS-2016-20



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.