Untersuchung von Szenarien für den unbemannten Frachtfromationsflug

Das Institut für Flugführung in Braunschweig entwickelt und bewertet Konzepte, Lösungen und Verfahren für das Luftverkehrsmanagement, den Flughafen und den Flughafennahbereich. Ziel ist die Verbesserung der Effizienz, Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit.

Unbemannte Luftfahrzeuge gewinnen heute in der Luftfahrt zunehmend an Bedeutung. Ein mögliches Szenario ist dabei der Transport von Fracht mittels Remotely Piloted Aircraft Systems (RPAS). Derzeit gibt es allerdings noch keine definierten Zulassungsprozesse für diese Luftfahrzeuge und auch dem Betrieb dieser Flugzeuge im Luftraum und an Flughäfen stehen noch rechtliche und technische Hindernisse im Weg. Die Verfahren für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge hängen vom Einsatzgebiet ab. Im Rahmen des Projektes „Unmanned Freight Operations“ wurden daher Szenarien definiert, mit denen sich die Rahmenbedingungen für den unbemannten Luftfrachttransport analysieren lassen. Ziel der Arbeit ist die Untersuchung und Modellierung verschiedener Aspekte eines unbemannten Formationsfluges – beispielsweise der Transport von Hilfsgütern, oder die Bildung und Auflösung eines Schwarms nach dem Start und vor der Landung. Hierfür sollen die heutigen Abläufe und Verfahren im Formationsflug hinsichtlich ihrer Eignung für den unbemannten Luftfrachttransport untersucht werden. Für die Modellierung des Szenarios steht mit dem im Institut für Flugführung entwickelten „TrafficSim“ eine Simulationsumgebung zur Verfügung. Ergebnis der Arbeit soll neben der Modellierung des Szenarios in „TrafficSim“ und Implementierung eventuell benötigter Verfahren eine Übersicht über die zu beachtenden Randbedingungen und Voraussetzungen sowie das Aufzeigen erster Lösungsansätze sein.

Es ist Ihre Aufgabe:

• die heutigen Abläufe und Verfahren im Formationsflug zu beschreiben,
• die heutigen Abläufe auf den unbemannten Formationsflug zu übertragen und Grenzen aufzuzeigen und zu bewerten,
• einen Formationsflug beispielhaft in der vorhandenen Simulationsumgebung zu modellieren,
• derzeit ungeklärte Verfahren und Prozesse zu dokumentieren und Lösungsansätze aufzuzeigen.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
DLR-Institut für Flugführung
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Gunnar Schwoch - Institut für Flugführung - Tel.: +49 531 295-2582
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
• Studium Luft- und Raumfahrttechnik, Verkehrsingenieurwesen, o. ä.
• idealerweise Programmierkenntnisse in C/C++
• Kenntnisse im Bereich Luftfrachttransport und Formationsflug sind wünschenswert
• gute MS-Office Kenntnisse
• gute Englischkenntnisse
• Motivation und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
Zusatzinformationen
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Beginn
ab sofort

Dauer
nach Absprache

Kennziffer 01430

DLR-Standort Braunschweig

jetzt online bewerben:

https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10820/jobid-17153/



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.