Untersuchung von gewinkelten Profilen aus Faserkunststoffverbund

Eine besondere Versagensart bei Faserkunststoffverbunden stellt die Delamination, also die Schichttrennung der in Dickenrichtung abgelegten Lager dar.

Das Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik in Braunschweig verfolgt den Ansatz die zugehörige Festigkeit experimentell zu bestimmen.

Hierzu werden gewinkelte Probekörper aus Faserkunstoffverbund im Vierpunkt-Biegeversuch untersucht. Diese müssen zuvor gefertigt werden. Im Rahmen der Tätigkeit findet die Untersuchung unterschiedlicher Konfigurationen statt, um Einflussparametre auf die Festigkeit zu bestimmen.



Weitere Informationen

Unternehmen
Helmholtz Gemeinschaft
Bereich/Abteilung
DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik
Abschlussart
Bachelorarbeit / Masterarbeit / Diplomarbeit
Ansprechpartner/in
Enno Petersen - Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik - Tel.: +49 531 295-3063
Branche
Forschung und Entwicklung
Anforderungen
• Studium des Maschinenbaus, der Luft- und Raumfahrt, des Bauingenieurwesens oder eines vergleichbaren Fachgebietes
• Kenntnisse über Faserverbundwerkstoffe, deren Fertigung und Verarbeitung sind wünschenswert
• idealerweise eigenverantwortliches Arbeiten
• Teamfähigkeit und Motivation ist wünschenswert
Zusatzinformationen
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Beginn
ab sofort

Dauer
3-6 Monate

Kennziffer 01431

DLR-Standort Braunschweig

jetzt online bewerben:

https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10820/jobid-17154/



TIPP: Dein Profil wird dem Unternehmen übermittelt. Erziele einen besseren Eindruck, indem Du es vollständig ausfüllst.