Zu alt für eine Doktorarbeit



  • Hallo zusammen!
    Ich bin Franz, 34 Jahre alt. Nach einigen Jahren Ausbildung und Arbeit habe ich mich entschlossen zu studieren und habe es durchgezogen. Jetzt habe ich einen Master in Physik und stehe vor der Entscheidung, ob ich noch promovieren sollte. Aber mit 34 ist das nicht zu spät? Die Uniprofessoren erzählen über die Vorteile eines Doktortitels und sehen bei mir gute Chancen. Meine Ersparnisse gehen aber auch zu Ende. Ich überlege es mir bei Merck anzufragen, ob sie mich wieder anstellen würden.
    Was soll ich nun tun?....



  • Hu, das klingt ja verrückt...Ich bin zwar noch ganz schön weit von der Diss entfernt, aber so spät nochmal mit dem Doktor anzufangen. Ich hätte ja irgendwann keinen Bock mehr auf die Uni. Wo willste denn promovieren?



  • Ja ( das hab ich mir gedacht.
    An der Uni in Darmstadt. Die ist natürlich super. Vielleicht versuche ich es sehr intensiv für zwei Jahr zu schaffen...



  • Wenn du Bock auf den Doktor hast, dann mach ihn! Wenn deine Profs dir das auch empfehlen, bekommst du bestimmt ne Doktorantenstelle und dann verdienst du ja auch was.



  • Ich würd das auch nicht vom alter abhängig machen. Schau dir an, ob du das gut organiosisert bekommst. Mit der Finanzierung und einem guten Thema und Profs und wenn du spaß an dem Thema hast, würde ich das machen. Im Arbeitsmarkt hast du bei Physik danach doch auch mehr Möglichkeiten.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.