Ahnungslos im WIWI Studium



  • Hallo,

    ich habe nun das erste Semester in Wirtschaftswissenschaften an der Uni hinter mir.
    Die Prüfung liefen auch echt ganz gut und eigentlich finde ich das Fach auch interessant. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich mich immer noch eher ahnungslos bin bzw. mein Wissen nicht so wirklich erweitern konnte.
    Deswegen wollte ich einfach mal fragen, wie es bei euch so war oder ob das einfach normal ist und ob sich das in den höheren Semestern noch ändert...?

    Schon mal Danke vorab!



  • Das ist völlig normal. Selbst nach abgeschlossenem Studium fühlt man sich meist noch so. Erst nach 1-2 Jahren im Job kann man das Gelernte so richtig einordnen.
    Oder du wechselt an eine Hochschule die haben oft einen engeren Praxisbezug.



  • Das ist auch nach 5 Semestern nicht anders ;)!
    Man hört von allen Studenten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen das Gleiche. Mach dir keine Gedanken. Es gibt immer ein paar Leute die super gut sind und eigentlich immer alles wissen und der Rest geht so durch.



  • Danke euch für die Kommentare!
    Jetzt bin ich schon ein wenig optimistischer.
    In Zukunft mache ich mir einfach weniger Gedanken und hoffe, dass mir das Studium gut den Weg in das Berufsleben ebnet.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.