Hilfe! Promotionsbetreuung anfragen



  • Hallo!
    demnächst möchte ich meienn potentiellen Doktorvater per Mail fragen, ob von seiner Seite aus Interesse an der Betreuung einer externen Promotion besteht. Zur Situation: Bisher kenne wir uns nicht persönlich, aber ich möchte wirklcih sehr gerne bei ihm promovieren. Ich habe mir vorher natürlich sein Forschungsgebiet und seine Publikationen genau angesehen und hjabe ein Thema ausgearbeitet. Das auch gut zu seinen Schwerpunkten passt. Hierzu habe ich auch schon ein expose ausgearbeitet. Darüber hianus bin ich aber auch bereit, von seiner Seite Themenvorschläge anzunehmen, weil ich wirklchi gerne ihn als Doktorvater hätte.
    Ich frage mich nun nur, wie ich ihn am besten anschreiben soll? Also wie formuliere ich mein Anliegen in der Mail treffend? Hättet ihr vielleicht konkret einen treffenden Einleitungssatz, der mein Anliegen direkt auf den Punkt bringt?
    Soll cih im Anschreiben schon wichtige Punmkte aus meinem Lebenslauf nennen, auch wenn der im Anhang beigefügt ist? Soll das Expose auch direkt mitgeschichte werden? Oder erst bei nachfrage? Und wie signalisiere ich ihm am besten, dass ich auch bereit bin, Themenvorschläge von seiner Seite anzunehmen=?
    Ich möchte bei dem ersten Kontakt nicht in unnötige Fettnäpfchen treten und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Herzlichen Dank! :)



  • Hast du die Möglichkeit in die Sprechstunde zu gehen?



  • @chrisb Darüber habe ich aucvh schon nachgedacht, aber zum einen ist auf der Website der uni keine reguläre Sprechstunde angegeben und zum anderen liegt die Uni auch etwa 400km von meienem Wohnort entfernt. Darum kann ich nixht „einfach mal so“ dort hin fahren. Außerdem würde ich ihn nur ungern so unangekündigt mit meinem Anliegen „überfallen“, sondern das Ganze erstmal per Mail ankündigen und dann einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren...



  • Hm, dann solltest du ihn vielleicht einfach anrufen. Dann merkst du auch direkt, wie ihr generell miteinander auskommt und ob das passt. Mir ist es wichtig, abschätzen zu können, ob man persönlich zueinander passt oder ob der DV nicht irgendwelche seltsamen Vorstellungen hat, bevor man ein Betreuungsverhältnis eingeht.



  • Du solltest die erste mail kurz und knapp halten. Zu lange mails wirken schon auf den ersten Blick abschreckend! Außerdem haben Profs generell eher wenig Zeit ;) Das könnte dazu führen ,dass deine Mail ggar nicht erst gelesen wird, gerade weil er dich scheinbar auch gar nciht kennt. Komm also schnell auf dne Punkt! Umreisse kurz deine Themenidee – Exposé rest auf Nachfrage! Und begründe, warum du genau ihn als Doktorvater gewinnen möchtest. Frag dann direkt nach einem Termin, an dem du dein Anliegen nochmal persönlich bei him vorstelllen kannst.
    Zur Bereitschaft auch ander e Themen anzunehmen: Ich persönlich würde das nicht direkt anbieten, das klingt schnell so als würde man einfach nur alles bearbeiten was einem vorgeschlagen weird. Wie ein Fähnchen im Wind…



  • danke, lieb von Euch.
    ich habe vor allem gefragt, weil ich dachte ihr hättet ein paar Erfahfungswerte, die man nicht so ohne weiteres online findet.
    Läuft soweit hoffe ich.
    LG



  • Wie sieht es denn aus? Hast du ihn als Doktorvater bekommen?



  • @donpaul Ja, er hat mich angenommen! Mein Thema hat ihm soweit auch ganz gut gefallen, das wird jetzt noch ein bisschen weiter ausgearbeitet - läuft also tatsäczhlich! :)



  • Dann Glückwunsch und viel Erfolg!


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.