Heinrich-Böll-Stiftung
Career, Everything else, Tips, Tricks & Tools

Ein Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Unsere Stipendien-Reihe mit allen wichtigen Informationen zu den Begabtenförderwerken des Bundes wird immer größer! Die Begabtenförderwerke des Bundes sind in Deutschland die Institutionen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert Stipendien vergeben. In diesem Artikel geht es um die Heinrich-Böll-Stiftung, eine politische Stiftung, die der Partei BÜNDNIS 90/Die Grünen nahesteht. Hier erfährst Du, welche Voraussetzungen Du mitbringen solltest, damit Du bei der Heinrich-Böll-Stiftung eine Chance hast. Außerdem verraten wir Dir, wie das Bewerbungsverfahren bei der Heinrich-Böll-Stiftung läuft!
 

Das Förderwerk

In unserem Übersichtsartikel kannst Du alle allgemeinen Informationen nachlesen: Die Begabtenförderwerke des Bundes haben in Deutschland die Aufgabe, die religiöse, gesellschaftliche und politische Vielfalt innerhalb der Gesellschaft zu repräsentieren. Deshalb gibt es zu jeder im Bundestag vertretenen Partei eine Stiftung, die ihr politisch nahe steht. Für die „Grünen“ ist das die Heinrich-Böll-Stiftung.
 

Der Namensgeber des Förderwerks

Die übrigen politischen Stiftungen haben sich ganz klassisch nach Politikern benannt, zum Beispiel die Konrad-Adenauer-Stiftung oder die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die Heinrich-Böll-Stiftung bildet eine Ausnahme: Heinrich Böll war zwar ein sehr politischer Mensch, ist aber natürlich in erster Linie als Träger des Literatur-Nobelpreises und einer der wichtigsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit bekannt.
 

Wer hat die Chance auf ein Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung?

An dieser Stelle lassen wir zunächst immer die Stiftungen selbst sprechen. Das also sagt die Heinrich-Böll-Stiftung zu den eigenen Auswahlkriterien: „Wir erwarten von unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.“ Auch für die HBS gilt: Du musst kein Mitglied der Partei sein, um bei der Heinrich-Böll-Stiftung aufgenommen zu werden. Wichtig sind (in gleichem Umfang) Deine akademischen Leistungen, Dein Engagement und eine glaubhafte Identifikation mit den Zielen und den Werten der Stiftung.
 
Zunächst einige allgemeine Fakten zum Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung:
 

  • Einige Stiftungen geben eine Altersgrenze an, nach der Du Dich nicht mehr bewerben kannst. Bei der Heinrich-Böll-Stiftung ist das nicht der Fall.
  •  

  • Der Bewerbungsprozess verläuft dreistufig. Wer in einer der ersten beiden Stufen abgelehnt wurde, kann sich problemlos wieder bei der Heinrich-Böll-Stiftung bewerben. Wer allerdings nach der dritten Stufe abgelehnt wird, kann sich nicht noch einmal bewerben.
  •  

  • Der Bewerbungsprozess bei der Heinrich-Böll-Stiftung findet online statt.
  •  

  • Eine reine Masterförderung ist für BildungsinländerInnen (=alle, die Ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland erworben haben) nicht möglich. Du kannst aber weiter gefördert werden, wenn Du schon im Bachelor gefördert wurdest. Für BildungsausländerInnen und Geflüchtete gilt das nicht.
  •  

  • Die Deadlines für Deine Bewerbung: 01. März und 01. September. Deine Bewerbung kannst Du ab 6 Wochen vor der Bewerbungsfrist online einreichen.

 

 

Wie läuft der Bewerbungsprozess bei der Heinrich-Böll-Stiftung?

Die Heinrich-Böll-Stiftung vergibt Studienstipendien und Promotionsstipendien. Außerdem gibt es ein spezielles Förderprogramm mit dem Namen „Medienvielfalt, anders! Junge Migrantinnen und Migranten in den Journalismus“. Die Bewerbungsprozesse für diese drei Programme stellen wir Dir im Folgenden vor.
 

Förderung des Studiums: Studienstipendien bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Das Bewerbungsverfahren ist dreistufig. Die erste Stufe besteht aus der schriftlichen Bewerbung bei der Stiftung. Wenn Du auf dieser Grundlage in die nächste Stufe kommst, erfolgt ein Gespräch mit einem Vertrauensdozenten bzw. einer Vertrauensdozentin. Fällt auch diese Bewertung positiv aus, folgt in der dritten und finalen Auswahlstufe ein Auswahlworkshop in Berlin. Danach erhältst Du eine endgültige Zu- oder Absage.
 

Promotionsstipendien bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Natürlich vergibt auch die Heinrich-Böll-Stiftung Promotionsstipendien. Das Auswahlverfahren entspricht dem der potentiellen StudienstipendiatInnen: Es ist dreistufig nach dem Schema „schriftliche Bewerbung – Einzelgespräch mit VertrauensdozentIn – Auswahlworkshop in Berlin“. Auch die Fristen entsprechen sich. Allerdings ist eine Bewerbung für BildungsausländerInnen nur einmal im Jahr zum 01. März möglich.
 

Das Förderprogramm „Medienvielfalt, anders!“

Die Heinrich-Böll-Stiftung richtet sich mit dieser speziellen Förderung an „Abiturientinnen und Abiturienten und Studierende mit Migrationsgeschichte/People of Colour, die das Berufsziel Journalismus haben“. Die Nachwuchstalente werden gezielt auf einen Weg im Journalismus vorbereitet. Das Programm wird von zahlreichen Partnern, beispielweise großen Tageszeitungen, unterstützt.
 

Wie viel Geld gibt es im Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung?

Ein Stipendium bedeutet auf jeden Fall viel mehr als einfach nur die Finanzierung Deines Studiums. Allerdings ist das natürlich ein extrem wichtiger Aspekt und sicherlich für viele der Hauptbeweggrund für eine Bewerbung. Die Frage nach der Höhe des Stipendienbetrags ist also eine der meistgestellten Fragen zum Thema Stipendium. Darum haben wir Dir in unserem allgemeinen Artikel über die Stipendien der Begabtenförderwerke ausführlich berichtet, wie viel Geld Du bekommst, wenn Du ein Stipendium bei einem der Förderwerke erhältst. Die Angaben in dieser Übersicht sind für alle der Förderwerke und damit auch für die Heinrich-Böll-Stiftung gültig.
 

Die ideelle Förderung der Heinrich-Böll-Stiftung

Stipendien bestehen immer aus zwei Säulen: Neben der finanziellen Förderung gibt es auch eine ideelle Förderung. Deshalb ist es auch wirklich wichtig, dass Du Dich mit der Stiftung, bei der Du Dich bewirbst, auch wirklich auseinandersetzt und schaust, welches der Begabtenförderwerke gut zu Dir passt.
 
Das ideelle Programm der Heinrich-Böll-Stiftung ist thematisch breit gefächert und besteht aus verschiedenen Formaten wie Workshops, Diskussionsrunden, Exkursionen, Redetrainings oder Buchvorstellungen.
 

Die Begabtenförderwerke: reine Stipendiengeber?

Häufig werden die Begabtenförderwerke hauptsächlich mit dem Thema „Stipendien“ in Verbindung gebracht. Das ist jedoch nur ein Teil der Aufgaben, die eine solche Stiftung wahrnimmt. Die Heinrich-Böll-Stiftung leistet beispielsweise bildungspolitische Arbeit zu einer Vielzahl von Themen, gibt ein Magazin heraus, betreibt ein Archiv und die „grüne Akademie“.
 

Hast Du vor, Dich für ein Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung zu bewerben?

Trau Dich: Wenn Du noch Fragen zum Thema „Stipendiensystem“ hast, kannst Du uns sehr gerne kontaktieren. Das Team Thesius steht Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite! Wir haben übrigens auch ein Forum rund um’s Thema Studium. Erzähle uns doch, wie Deine Stipendienbewerbung lief! Werde Teil der Thesius-Community!
 
 
Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den JobsZum Forum