Gutes Zeitmanagement an der Uni ist elementar. Wir zeigen Dir, wie Du den perfekten Zeitplan erstellst und den Überblick über Deine Zeit nicht verlierst!
Tips, Tricks & Tools

Keiner hat sie – jeder braucht sie: Zeit

Gutes Zeitmanagement an der Uni ist elementar für den Erfolg und gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten eines Studierenden – vielen fällt die Zeiteinteilung trotzdem schwer. Zum größten Teil besteht ein universitäres Studium aus Lernen durch Selbststudium, das erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und effektive Einteilung der Studienzeit. Insbesondere, wenn es dann in die Phase der Abschlussarbeiten geht. Egal ob Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation – mit einer guten Zeiteinteilung bist Du immer gut beraten. Es wird Dir helfen, das Lernen auch genießen zu können und stressige Abschnitte besser zu bewältigen. So bekommst Du Deine Zeit in den Griff:

 

1) Der Blick in die Zukunft

Schreibe eine Woche lang alles auf, was Du zu tun hast, wann Du es am besten tun kannst und wie Du mit z.B. einem Zeitmanagementtool als App auf Smartphone oder PC zurechtkommst. Notiere Dir Deinen genauen Arbeitsplan und verfolge penibel, wann Du was geschafft hast oder etwas liegengeblieben ist. Ein Timer o.ä. ermöglicht Dir einen Überblick über Kurstermine, das zu bewältigende Lernpensum, die noch zu schreibenden Seiten bei Deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Doktorarbeit, Verabredungen mit Freunden… Das kann sich ungemein entlastend auf Dich auswirken – so musst Du nämlich nicht ständig an alles denken, sondern wirst rechtzeitig an die wichtigen Dinge erinnert. So bleibt der Kopf frei für andere Dinge. Sobald Du weißt, was Du in etwa in der nächsten Woche oder im nächsten Monat zu tun bekommst – schreib es auf. So kannst Du:

  • das gesamte Semester vor Dir sehen, inklusive Deadlines für die Thesis o.ä.
  • Fristen frühzeitig berücksichtigen und nie eine Hausarbeit zu spät abgeben
  • Dich schnell an die volle Bandbreite Deiner Aktivitäten erinnern und z.B. auch Deine Abschlussarbeit in Einklang mit Deiner Freizeit bringen

 

Schau einfach, welches Tool Dir am meisten liegt, ob nun Wandkalender, Online-App oder der gute alte Taschenkalender. Bemühe Dich, die Termine und Änderungen aktuell zu halten.

 

2) Zeit zum Lernen realistisch planen

Die Zeit, die Du für verschiedene Aufgaben benötigst, ist natürlich von der spezifischen Situation abhängig und steigt mit zunehmendem akademischem Grad des Abschlusses an. Grundsätzlich solltest Du aber Dein Vollzeit-Studium als ein Äquivalent zu einem Vollzeit-Job behandeln und planen. Deine akademischen Aktivitäten – Lehrveranstaltungen, Vorträge, Seminare, Tutorien, Laborarbeit etc. werden Dich mit rund 40 Stunden pro Woche vereinnahmen. Wenn Du Dich auf der Suche nach einem Thema für Deine Abschlussarbeit befindest oder gar schon am Schreiben bist, sind es meist sogar noch mehr Stunden. Um die Nerven bei einer Bachelor-, Master-oder Doktorarbeit nicht zu verlieren, hilft Dir eine gute, realistische und visuell gestaltete Zeiteinteilung immens.

 

3) Kurse, Abschlussarbeiten und ihre Anforderungen beachten

Finden heraus, inwieweit ein Kurs zu Deiner Abschlussnote beiträgt und wie viele Arbeitsstunden im Schnitt in der Woche für jeden einzelnen Kurs veranschlagt werden (inklusive Vor- und Nachbereitungsszeit). Wenn Du weißt, wie wichtig die jeweilige Arbeit für die Kurse ist, weißt Du auch, wie viel Zeit Du voraussichtlich hinein investieren musst. Mache Dir einen genauen Plan, welche Voraussetzungen Du zum erreichen Deiner Abschlussziele benötigst, wo sich eine intensive Zeitinvestition lohnt und wo Du Zeit sparen kannst (z.B. bei einer effektiven Thesis- bzw. Themenfindung)

 

Auch während Deiner Zeit an der Uni und insbesondere in der intensiven Phase der Abschlussarbeit, solltest Du Dir genügend Pausen vom Lernstress einräumen. Wenn Du Deine Lernzeiten effektiv planst und nutzt, kannst Du auch ohne schlechtes Gewissen abends etwas mit Deinen Freunden unternehmen o.ä. Du wirst feststellen, dass Du Deine freie Zeit auf einmal viel besser genießen kannst, wenn Du weißt, dass Du Dein Tagespensum schon erledigt hast – Relax!

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den Jobs