Du möchtest eine externe Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit in einem Unternehmen schreiben? Dann solltest Du diese Dinge unbedingt beachten...
Career, Thesis

Die Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreiben

Probleme, Hintergründe und Lösungen

Wenn Du Deine Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit extern in einem Unternehmen schreiben möchtest, gilt es, viele Aspekte zu beachten, um mögliche Schwierigkeiten zu umgehen. Durch die meist verschiedenen Interessensverfolgungen der jeweiligen Parteien (Unternehmen trifft auf Universität und somit Wirtschaft auf Wissenschaft) ist es für Dich unverzichtbar, die Vereinbarkeit der Parteien zu prüfen, genaue Vorgaben zu beachten und Dich gut zu organisieren. Universitäten haben meist ein sogenanntes „Merkblatt zur Vergabe und Bearbeitung von externen Diplomarbeiten bzw. Dissertationen“ bzw. ein „Merkblatt für externe Abschlussarbeiten“. Diese dienen Dir als gute Orientierung aus universitärer Sicht und geben einen Überblick darüber, was bei einer externen Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit möglich ist – und was nicht.

Abschlussarbeiten, die von der Wirtschaft angeregt bzw. durchgeführt werden, sind in den meisten Universitäten gern unterstütze Forschungsvorhaben – sofern sie den geltenden Vorschriften Folge leisten. Dennoch sind nicht alle Fächer für eine externe Abschlussarbeit geeignet. Eine im Unternehmen geschriebene Abschlussarbeit birgt viele Chancen, aber auch Risiken für alle Beteiligten (für Studierende, Unternehmen, betreuende Dozenten, Fachbereich etc.). Diese gilt es zu erkennen und möglichst souverän zu meistern.

 

Das solltest Du wissen

Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass:

  • immer ein Professor (folgend Dozent bzw. Betreuer ) der Universität für die Betreuung der Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit und den gesamten formalen Ablauf verantwortlich ist
  • externe Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten im Sinne der universitären Prüfungsordnung Abschlussarbeiten der Universität sind und dort veröffentlicht werden müssen
  • die Nutzungsrechte der Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit den Studierenden gehören. Eine pauschale Einräumung von Nutzungsrechten an das Unternehmen ist meist nicht möglich. Dies wird mit dem Rückgriff auf Software oder Knowhow der Universität während der Abschlussarbeit begründet
  • es auch für Dozenten Vorschriften bezüglich der Zulassung, des Verfahrens oder aber auch der Ablehnung einer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten gibt
  • die Studierenden für ihren persönlichen Versicherungsschutz selbst verantwortlich sind

In diesem Blog werden wir uns mit oft auftretende Probleme bei der Vereinbarkeit von Universität und Unternehmen in Verbindung mit einer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit beschäftigen und Lösungswege suchen.

 

Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den Jobs