Englisch
Bachelor, Thesis, Thesis Knowhow

Die Bachelorarbeit auf Englisch schreiben

An vielen Universitäten ist es erlaubt, die Bachelorarbeit oder Masterarbeit auch auf Englisch zu schreiben. Doch was bringt es Dir, die Bachelorarbeit in Englisch zu schreiben und wo liegen die Unterschiede und sprachlichen Besonderheiten im Vergleich mit einer deutschen Abschlussarbeit? Wir erklären Dir, welche Vorteile und Nachteile eine englische Bachelorarbeit mit sich bringt und was Du darüber hinaus beachten musst.
 

Die Vorteile und Nachteile einer Bachelorarbeit auf Englisch

Die Frage, ob Du Deine Bachelorarbeit in Deutsch oder Englisch schreiben sollst, musst Du auf jeden Fall vorab mit Deinem Betreuer abklären. Vielleicht ist es Dir gar nicht erlaubt, die Arbeit auf Englisch zu schreiben oder Dein Betreuer möchte unbedingt eine englische Bachelorarbeit. Bevor Du Dich für eine Bachelorarbeit auf Englisch entscheidest, solltest Du Dir definitiv sicher sein, dass Du eine solche Arbeit auch im wissenschaftlichen Stil auf Englisch formulieren kannst.
 

Die Vorteile

Die Vorteile der englischsprachigen Bachelorarbeit liegen klar auf der Hand:
 

Für den Berufseinstieg

Eine Abschlussarbeit auf Englisch ermöglicht Dir bessere internationale Jobchancen. Der Mehraufwand lohnt sich also besonders, wenn Du im Ausland arbeiten oder weiterstudieren möchtest.
Aber auch bei der Bewerbung innerhalb Deutschlands zeigst Du mit einer englischsprachigen Abschlussarbeit, dass Du über Ehrgeiz und sehr gute Englischkenntnisse verfügst. Gerade in internationalen Unternehmen kann das ein großer Vorteil sein! Außerdem besteht die Möglichkeit, Deine Bachelorarbeit direkt im Unternehmen zu schreiben.
 

Englisch als Sprache der Wissenschaft

In vielen Fachbereichen ist ein Großteil der (aktuellen) Forschungsliteratur auf Englisch veröffentlicht. Daher wirst auch Du bei Deiner Literaturrecherche auf einige englischsprachige Quellen stoßen. Schreibst Du Deine Bachelorarbeit auf Englisch, erspart Dir das einige mühevolle Übersetzungen von Fachbegriffen. Auch, wenn Du grundsätzlich eine Karriere in der Wissenschaft anstrebst, kann eine Abschlussarbeit in Englisch vorteilhaft sein.
 

Persönliche Weiterentwicklung

Zuletzt hilft Dir das Verfassen der Bachelorarbeit in Englisch auch dabei, Deine Sprachkenntnisse wesentlich zu verbessern.
 

Die Nachteile

Neben diesen Vorteilen solltest Du Dir allerdings auch die Nachteile bewusst machen, denn eine englischsprachige Bachelorarbeit verlangt Dir viel ab:
 

Die Fremdsprache als Herausforderung

Dir sollte klar sein, dass es schwieriger und eine größere Herausforderung ist, wenn Du Deine Bachelorarbeit in einer Fremdsprache schreibst. Du solltest Dir sicher sein, dass Du bereits über einen guten englischen Wortschatz und über wissenschaftliches Vokabular verfügst. Denn auch eine Bachelorarbeit auf Englisch muss wissenschaftliche Standards erfüllen.
 

Schwierige Zeitplanung und Formulierungsprobleme

Sei Dir bewusst, dass das Schreiben in einer Fremdsprache grundsätzlich zeitintensiver ist. Da Du oft Wörter und sprachliche Regeln nachschlagen musst, kostet Dich das Analysieren und Formulieren in Englisch mehr Zeit.
Daneben kann es beim Schreiben auf Englisch auch vorkommen, dass Du Argumente nicht so präzise formulieren kannst wie in Deiner Muttersprache. Darauf solltest Du Dich einstellen und Dir genügend Zeit einplanen!
 

Die Entscheidung treffen

Die Entscheidung für oder gegen eine Bachelorarbeit auf Englisch musst Du selbst treffen. Wäge die Vor- und Nachteile gut ab. Fühlst Du Dich in der englischen Sprache sicher und traust Dir zu, eine englische Abschlussarbeit zu meistern? Dann kann die Bachelorarbeit auf Englisch genau das Richtige für Dich sein und Dir auf Deinem Karriereweg helfen!
 
Folgende Fragen können Dir bei der Entscheidung helfen:
 

    • Kannst Du Dich in Englisch etwa genauso gut ausdrücken wie in Deutsch?
    • Beherrschst Du das grundlegende Fachvokabular für eine englische Bachelorarbeit?
    • Hast Du genügend Zeit für den Mehraufwand bei einer Abschlussarbeit auf Englisch?

 

Was ist bei einer Bachelorarbeit auf Englisch zu beachten?

 

Amerikanisches oder britisches Englisch?

Bei einer englischsprachigen Abschlussarbeit gibt es einiges zu beachten! Bevor Du mit dem Schreiben beginnst, musst Du Dich entscheiden, ob Du amerikanisches oder britisches Englisch benutzen möchtest. Es ist wichtig, dass Du hier auf die unterschiedlichen Schreibweisen von Wörtern achtest, z. B. practice (AE) vs. practise (BE) und den Stil in der gesamten Arbeit beibehältst!
 

Stil und Satzbau einer englischen Bachelorarbeit

Außerdem sollte Dir bewusst sein, dass sich die englische Sprache in einigen Punkten von der deutschen unterscheidet: So werden im Deutschen gerne Passivkonstruktionen, verschachtelte Sätze und der Nominalstil benutzt. Im Englischen allerdings zeugen kurze Sätze und eine klare, verbenreiche Sprache im Aktiv/present tense von einem guten Stil – ganz nach dem Grundsatz keep it short and simple! Dementsprechend ist es in englischen Texten üblich, pro Absatz und Satz nur ein Hauptargument anzuführen. Dabei beginnen Absätze immer mit einem topic sentence, der das Thema vorstellt.
 
Es lohnt sich, vorbereitend auf die englischsprachige Bachelorarbeit viel wissenschaftliche Literatur aus dem eigenen Fach in Englisch zu lesen. So bekommst Du ein Gefühl für den wissenschaftlichen Stil und Aufbau englischer Arbeiten.
 
Beachte außerdem auch diese Punkte:
 

    • Verwende auch im Englischen keine umgangssprachlichen Formulierungen.
    •  

    • Achte bei der Verwendung von Abkürzungen und Akronymen auf Unterschiede zum Deutschen!
    •  

    • Vermeide in akademischen Arbeiten Kontraktionen, wie z. B. I’m, can’t oder isn’t – verwende stattdessen I am, cannot und is not.
    •  

    • Übersetze deutsche Formulierungen nicht wortwörtlich ins Englische.
    •  

    • Achte auf sog. collocations – Wörter, die zusammen gehören, wie bspw. have an experience oder hard work. Hier gibt es einige Unterschiede zum Deutschen!
    •  

    • Achte auf Unterschiede bei der Zeichensetzung!
    •  

    • Je nachdem, welches Format Du nutzt, werden auch Überschriften im Englischen großgeschrieben.
    •  

    • Achte auf Genderneutralität bei Begriffen, wie z. B. humanity statt mankind oder chairperson statt chairman. Verwende für allgemeinere Aussagen lieber die Pluralform!

 

Formale Anforderungen an eine Bachelorarbeit in Englisch

Auch bei der Abschlussarbeit auf Englisch ist Einheitlichkeit das A und O. Darum solltest Du auch Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Literaturverzeichnis etc. auf Englisch verfassen.
Vielen englischsprachigen Arbeiten geht zudem ein Abstract voran. Das ist eine Kurzdarstellung Deiner Arbeit, in der Du Dein Thema mit Fragestellung, Methode und Ergebnissen auf maximal einer halben Seite zusammenfasst.
 

    Achtung: Die Eidesstattliche Erklärung ist allerdings auch bei einer englischsprachigen Bachelorarbeit auf Deutsch beizulegen, da diese nicht Gegenstand der Arbeit, sondern prüfungsrechtlich notwendig ist.

 
Sollte ein Sperrvermerk notwendig sein, sollte dieser sowohl in deutscher als auch englischer Sprache beigelegt werden. Bei der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt sieht dies so aus:
 
Beispiel Sperrvermerk auf Englisch
 
Aufbau und Argumentation der Bachelorarbeit auf Englisch entsprechen grundlegend dem deutscher Arbeiten. Sie Dir hierfür doch unsere Anleitung für die Bachelorarbeit an. Hier findest Du alles Wichtige, was Du zur Bachelorarbeit wissen musst!
 

Bachelor Thesis oder Bachelor Dissertation?

Grundsätzlich kannst Du Deine Bachelorarbeit sowohl als Bachelor Thesis als auch als Bachelor Dissertation bezeichnen. Im britischen Raum ist der Begriff Dissertation für Bachelorarbeiten gängiger, wohingegen Thesis dort eher für Masterarbeiten und Doktorarbeiten verwendet wird. Schreibst Du Deine Bachelorarbeit aber an einer Universität oder Hochschule in Deutschland, solltest Du eher den Begriff Bachelor Thesis verwenden, da dieser hier gebräuchlicher ist.
 

Zu guter Letzt

Gerade, wenn Du die Bachelorarbeit nicht in Deiner Muttersprache verfasst, solltest Du sie auf jeden Fall von einem Muttersprachler korrekturlesen lassen. Gerade in Bezug auf Rechtschreibung und Zeichensetzung lauern im Englischen einige Tücken. Fehler und auch kleine Feinheiten fallen einem Muttersprachler eher auf.
Übrigens: Ein Lektorat ist für Abschlussarbeiten erlaubt und bietet sich bei einer fremdsprachlichen Arbeit sehr an!
 
 
Das Team Thesius wünscht Dir viel Erfolg bei Deiner Bachelorarbeit auf Englisch!
 
 
Finde Dein Thema Booste Deine Umfrage Stöbere in den Jobs Zum Forum